| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Konzert mit "Feine Herbe" und "Hier geht was"

Mönchengladbach. Die beiden Bands treten beim Volksverein auf.

Die beiden Bands treten nicht zum ersten Mal zusammen auf. "Hier geht was" erzählen poetische Alltagsgeschichten im bluesig-lockeren Soundgewand. "Feine Herbe" haben viele neue "Lieder für Menschen" dabei. Gemeinsam treten sie in einem Benefizkonzert am 2. Juli, 19 Uhr, im Möbellager des Volksvereins an der Geistenbecker Straße 107 auf. Das Konzert trägt den Titel "Männer recycled". Warum? Als Gott den Menschen schuf, war dies das allererste Recycling, denn Gott nahm bekanntlich Lehm für seine größte Schöpfung. Aus dem Lehm stammt also das Leben: Leben ist Recycling. Das Denken, Handeln und Erleben des Menschen ist immer neu und gleichzeitig altbekannt.

Sich selbst recyclen, sich neue Texte und Melodien entlocken, den Wertstoff Mensch noch um ein Quäntchen anreichern - das wollen die Band. Sie spielen an dem Abend nicht nur nebeneinander, sondern auch miteinander. In der Möbelhalle kann auf Recycling-Möbeln Platz genommen werden.

"Hier geht was" sind Achim Guse (Percussion), Manna Meurer (Gitarre) und Stephan Schwiers (Vocal., Gitarre). "Feine Herbe" sind Thomas Acht, Berti Engel, Christian Bauer, Hans Oehmen, Maternus Heithausen, Waldemar Glomb und Mike Fasolo.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Konzert mit "Feine Herbe" und "Hier geht was"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.