| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Krefelder Grafik-Designer entwirft Theaterkalender

Mönchengladbach. Seit 2007 leitet der Krefelder Künstler Peter Schmitz die Garderobenabteilung des Theaters Krefeld und Mönchengladbach. Doch der diplomierte Grafik-Designer findet auch immer wieder Zeit, sich Proben diverser Aufführungen im Theater anzusehen. Was Schmitz, der freiberuflich als Grafiker und Illustrator arbeitet, dort sieht, scheint inspirierend zu sein - Aus seinen Beobachtungen hat der 1969 in Krefeld geborene Künstler jetzt einen Theaterkalender entworfen. Das Werk mit dem programmatischen Namen "Aufgezeichnet" zeigt mit schnellem Strich gezeichnete Szenen aus vergangenen und aktuellen Inszenierungen des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

"Wenn ich in den Proben sitze, habe ich immer mein Skizzenbuch dabei. So kann ich die unmittelbare Situation aufzeichnen, eine Stimmung schnell skizzieren. Der Wechsel an Szenen, die Bewegung auf der Bühne werden in einem Bild festgehalten. So entsteht ein Blatt mit vielen Einzelteilen, einem Wimmelbild gleich", sagt Peter Schmitz.

Der Kalender im DIN-A3-Format zeigt Illustrationen der Aufführungen von "Ein Maskenball", "Kabale und Liebe", "Hoffmanns Erzählungen", "My Fair Lady", "Peter Grimes", "Romeo und Julia", "Don Giovanni", "Tangonacht plus..." und "Was ihr wollt". Er ist für zehn Euro an der Theaterkasse erhältlich und per Mail an grafik@eis-diele.de bestellbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Krefelder Grafik-Designer entwirft Theaterkalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.