| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"Merckwürdige Dinge" nur noch bis morgen zu sehen

Mönchengladbach. "Vielerley merckwürdige Dinge" - der Titel trifft wirklich den Kern der Ausstellung die noch bis Sonntag 10. Juli im Museum Schloss Rheydt zu sehen ist. Was die Sammelleidenschaft adliger Herren in ihren Kunstkammern alles zusammen getragen hat, wirkt auf heutige Betrachter heute fast wie ein wildes Sammelsurium. Doch durch die Ausstellung wird auch deutlich, dass die Objekte nicht willkürlich gewählt wurden. Dabei sind einige Ausstellungsobjekte im Bestand des Museums Schloss Rheydt, aber als Gast hat das Herzogliche Museum Gotha auch einige beigetragen.

Die Gemeinschaftsausstellung bleibt dabei auch noch bestehen. Allerdings ist sie dann vom 31. Juli bis zum 6. November 2016 im Herzoglichen Museum Schloss Friedenstein zu finden. Öffnungszeiten und weitere Informationen gibt es unter: www.schlossrheydt.de

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "Merckwürdige Dinge" nur noch bis morgen zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.