| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Musik kommt ins Haus

Mönchengladbach. Zum sechsten Mal veranstaltet der Verein "Musikfreunde" die Konzertreihe "Musik im Haus". Es gibt insgesamt 16 Konzerte. Von Dirk Richerdt

Die unendlichen Weiten der argentinischen Pampa beschwört der gitarrespielende Rezitator Lucian Plessner bei seiner musikalischen Lesung "Jüdische Gauchos" in der Buchhandlung Wackes. Dagegen lädt die Gruppe "Ferry2Kerry" ein, sich irischer Folkmusic hinzugeben. Ein Trio um den Jazz- und Klezmer-Klarinettisten Helmut Eisel wiederum verspricht Spannung beim Auftaktkonzert der Konzertreihe "Musik im Haus" in der Hauptstelle der Deutschen Bank am Bismarckplatz.

Drei von 16 Konzerten der Reihe "Musik im Haus", die vom 9. bis 12. Juni Besucher in Privathäuser, Ateliers, Werkräume und Industriehallen lockt. Zum sechsten Mal seit dem Start 2006 veranstaltet der Verein "Musikfreunde" dieses Festival. Ab sofort, so die 1. Vorsitzende Dorothée Vollmer, sind Eintrittskarten für alle Konzerte erhältlich. "Sie kosten 14 Euro je Veranstaltung, beim Besuch von drei und mehr Konzerten gibt es einen Nachlass von zwei Euro pro Karte", fügt sie hinzu.

"Unser Konzept ist ziemlich einzigartig", meint die Vorsitzende. Bei der Auswahl der Musiker achtet der Vorstand des mehr als 300 Mitglieder zählenden Vereins auch darauf, musikalischen Nachwuchs zu fördern. So wird der erst 17-jährige Akkordeonsolist Justus Strickling ein Konzert bestreiten - die Gastgeber sind Vera Funk und Timothy Dorrell an der Kaiserstraße. "Im Mittelpunkt steht immer die Qualität als Auswahlkriterium", betont Vorstandsmitglied Klaus Jannott, Leiter für Mönchengladbach bei der Deutschen Bank.

Wer das komplette Programm erfahren möchte, findet in vielen Einrichtungen die roten Programmhefte mit dem Titel "Musiker zu Gast in Wohnzimmern" oder ruft im Internet www.musik-im-haus.de auf.

Neben den genannten Events sind als Highlights zu empfehlen: Ulla Haesen (Gesang, Gitarre) und Joscho Stephan (Gitarre) mit Kollegen spielen am 10. Juni in Korschenbroich. Der renommierte kubanische Gitarrist Joaquín Clerch (51) ist am selben Tag in einem Privathaus am Schürenweg zu Gast. Mehr Besucher, nämlich gut 200, vermag eine Werkshalle von Aunde an der Waldnieler Straße aufzunehmen. Dort singt, begleitet von ihrer Band, die Soulsängerin Carmen Brown, am 11. Juni Songs "mit Afrika im Herzen und Europa im Kopf".

Das Duo "Für Luise" ist am 12. Juni in Odenkirchen zu erleben. Der Vorspieler der Bratschen bei den Niederrheinischen Sinfonikern, Emir Imerov, und der Geiger Christoph Schlomberg spielen. Weitere Profis der Region sind am selben Nachmittag Am Spielberg zu Gast. Dort wollen die neue Harfenistin der Niederrheinischen Sinfoniker, Stella Farina, und der Solocellist des Orchesters, Raffale Franchini, ihr Publikum verzaubern. Mit der renommierten Gruppe "Tango Fuego" beschließt ein Konzert in der Lackiererei des Autohauses Kirsch (Krefelder Straße) das Festival.

Kartenverkauf in der Buchhandlung Wackes an der Hindenburgstraße 139, Bestellungen sind auch telefonisch unter der Nummer 02161 9818016 und per Mail an auskunft@musik-im-haus.de möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Musik kommt ins Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.