| 00.00 Uhr

Flötentöne
Open Air geht weiter: Budike goes Schmölderpark

Mönchengladbach. Seit 17 Jahren veranstaltet der Förderverein Pavillon Schmölderpark das Open Air "Sound of Schmölderpark". In der Zeit hat die Bühne im Pavillon zugkräftige Schmankerl wie The Lords und Sascha Klaar präsentiert. Für die Neuauflage am Samstag, 10. September ab 16.30 Uhr, hat sich der Vorsitzende Horst Hübsch mit seiner Mannschaft etwas Besonderes ausgedacht. "Budike goes Schmölderpark" heißt der Untertitel von "All Time Jamsession", mit der die Veranstalter die lokale Musik-Geschichte der 50er bis 70er Jahre im Rheydter Park an der Schmölderstraße Revue passieren lassen möchten. Livemusik und Akteure also, die damals schon in den Szene-Clubs wie Budike, Bügeleisen, Kabuff etc. begeisterten. Es war die hohe Zeit von Jazz, Rock'n'Roll und Beat mit Bands wie Mr. Felix Brass Band, Shantanes und Dukes. Einige der damaligen Musiker sind heute noch aktiv, etliche wurden durch das Motto wachgeküsst und sind am 10. September mit dabei. Das Programm: Hermanns Feuerwehrkapelle, The Jazzbones, Six For Free, Take Five und The Bombing Jacks. Während Bands wie Hermanns Feuerwehrkapelle und Jazzbones über alle Jahre aktiv geblieben sind, haben die Musiker von Take Five nahezu 40 Jahre nicht mehr zusammen gespielt. Kalle Schiffer (Gesang, Gitarre), Bernie Hilger (Gesang, Gitarre), Peter Brosch (Schlagzeug), Willi Gehlen (Gesang, Bass) und Uli Leeser (Gesang, Orgel) wollen zeigen, dass sie nichts verlernt haben. Mit Titeln aus den 80er und 90er Jahren will Six For Free begeistern. Die Gruppe wurde von Heinz Günter "Daniel" Boden gegründet. Der Bassist spielte schon in den 60er Jahren mit Willie Bergen, Klaus "Elvis" Elschenbroich, Taidy Meets und Klaus Jansen bei Shorty & Just Four. Eintritt frei. Von Horst Pawlik

Der Auftritt von Paddy Boy & Friends im Rheydter Irish Pub war ein voller Erfolg. Die Cracks auf der Bühne rockten, was das Zeug hält. Man spürte förmlich ihre mitreißende Spielfreude jenseits aller Routine. Toll, dass der Club für das Sonderkonzert der Profi-Truppe auf den sonst freien Montag verzichtet hatte. Neben Gitarrist Paddy Boy zogen Jay Stapley, Charly T. und Ufo Walter die Fans in ihren Bann. Jay Stapley war jahrzehntelang Lead-Gitarrist von Marius Müller-Westernhagen und spielte mit Roger Waters von Pink Floyd, Bassist Ufo Walter ist etatmäßiger Bassist der "Hendrix" Randy Hansen Band. Star-Drummer Charly T. hier vorzustellen hieße, Eulen nach Athen tragen.

Mit den Gastmusikern Stief Behnke (Posaune, Sun Lane Ltd.) und Klaus Diemer (Banjo, Colgne Jazz Society) beendet die Redhouse Jazzband ihre Sommerpause und startet neuerlich den Live-Reigen im Bistro Chapeau Claque, Bahnhofstraße 24. Mit den beiden Gästen aus Köln und Aachen spielen die Traditional-Jazzer im ersten Programmteil Klassiker aus ihrem Repertoire; ab 21.30 Uhr laden die Musiker weitere Einsteiger zur gemeinsamen Jam-Session ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flötentöne: Open Air geht weiter: Budike goes Schmölderpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.