| 00.00 Uhr

Eselei (6)
Schoko-Dukaten vom lieben Goldi

Mönchengladbach. Der Esel der Stadtsparkasse ist - wie alle Esel - klug. Er macht Werbung fürs Sparen. Die Kinder überschütten ihn mit Liebe. Von Inge Schnettler

Fast konnte man Mitleid haben mit dem armen Goldi. Wahrscheinlich wurde der kuschelige Esel noch nie so intensiv beknuddelt wie bei seinem Besuch in der Gemeinschaftsgrundschule Heyden. Die Begeisterung der Schüler war grenzenlos, als Harald Wiedera den grauen Kerl die Stufen zum Schulhof hinunter geleitete. "Goldi muss vorsichtig gehen", sagte der Sprecher der Stadtsparkasse, "mit Schuhgröße 73 ist das gar nicht so einfach."

Die Schule an der Zingsheimer Straße war die erste, die von Goldi besucht wurde. In den kommenden Wochen absolvieren Harald Wiedera und der Esel einen regelrechten Marathon. Sie besuchen alle Grundschulen und Kindertagesstätten der Stadt und versorgen die Kindergartenkinder sowie die Erst- und Zweitklässler mit reichlich Bastelmaterial. Anlass ist der Weltspartag am 28. Oktober. Mit kreativen Kunstwerken können die Kinder sich bewerben und tolle Preise gewinnen.

Das Motto ist in diesem Jahr "Goldi macht Ferien". Für den Kreativwettbewerb stellt die Sparkasse ein Din-A1-Plakat sowie diverse Bastelutensilien wie Tonkarton, Schmucksteine und Blumenseide zur Verfügung. Die Kinder erstellen eine Plakatcollage, bei der Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt sein sollten. Am Weltspartag werden die Ergebnisse in den Geschäftsstellen ausgestellt.

Aber bevor die Kinder ans Werk gehen können, werden sie von Goldi mit Schokoladen-Dukaten versorgt. Was er womöglich ein bisschen bereut. Denn die Mädchen und Jungs in der Schule Zingsheimer Straße machten sich sogleich über die Süßigkeiten her. Beim Knuddeln bekam Goldis Fell dann den einen oder anderen Schoko-Kuss ab. Aber wer kann einem Kind böse sein, dass mit Inbrunst sagt: "Goldi, ich hab dich sooo doll lieb."

Harald Wiedera erzählt, wie die Sparkasse auf die Idee kam, sich einen Esel zuzulegen. "Wir haben überlegt, wie wir Kinder zum Sparen animieren können." Das Märchen vom Goldesel inspirierte dazu, einen Esel als Sympathieträger zu wählen. "Wir haben die Patenschaft für den Esel Goldi im Odenkirchener Tierpark übernommen", sagte Wiedera. Und weil man den echten Goldi schlecht in Schulen und Kindergärten schleppen kann, übernahm der Plüsch-Goldi seine Aufgabe. Die Mädchen und Jungen fanden es toll. Sie kennen das Goldesel-Märchen, sie kennen den Esel im Tierpark, und nun haben sie auch den liebenswürdigen Vertreter kennengelernt.

Und jetzt können sie sogar etwas gewinnen. Das Siegerteam erhält eine Prämie von 400 Euro sowie eine individuelle Führung durch den Tiergarten Odenkirchen. Mit 200 Euro wird der zweite Platz belohnt, der dritte mit 100 Euro.

Infos: www.sparkasse-moenchengladbach.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eselei (6): Schoko-Dukaten vom lieben Goldi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.