| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Stadtentscheid beim Vorlesewettbewerb

Mönchengladbach. Der größte bundesweite Vorlesewettbewerb geht in die nächste Runde. Zum Stadtentscheid treffen sich am Sonntag, 14. Februar, die Schulsieger der sechsten Klassen in der Mayerschen Buchhandlung an der Hindenburgstraße. Hunderttausende Schüler haben sich in vergangenen Jahr an dem Lesewettstreit beteiligt.

Rund 7500 Schulen kürten im Herbst ihre besten Vorleser, die nun in regionalen Entscheiden gegeneinander antreten. Die Etappen führen über Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Länderebene zum Finale im Juni 2016. Der Vorlesewettbewerb, an dem sich jährlich mehr als 70.000 Kinder beteiligen, wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Zentrales Anliegen ist es, Kinder zu ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen, ihre Lesekompetenz zu stärken und ihnen Einblicke in die moderne und klassische Jugendliteratur zu vermitteln.

(nest)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Stadtentscheid beim Vorlesewettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.