| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
The Best of Black Gospel auf "Oh happy Day"-Tour

Mönchengladbach. Von der Bar-Sängerin zur Nonne, die den Gospel-Chor völlig umkrempelt - Die Rolle war Hollywood-Schauspielerin Whoopie Goldberg wie auf den Leib geschneidert. Seit dem Kinoerfolg von Sister Act mit der frechen Schwester Mary Clarence ist Gospel auch in Deutschland ein ganz großes Thema. Die Gruppe "The Best of Black Gospel" macht auf der "Happy Day"-Tour durch Deutschland einen Stopp in Mönchengladbach und bringt mit ihren Songs ein bisschen Kino in die Stadt.

In dem zweistündigen Programm werden bekannte Klassiker wie "Oh happy Day", "Go down Moses" oder "Amazing Grace" gesungen. Alle Mitglieder waren mit Chören, wie zum Beispiel den Harlem-, Golden- oder Glory Gospel Singers weltweit unterwegs. Die hervorragende Qualität des Chores zeichnet sich auch durch Fernsehauftritte bei Thomas Gottschalk, Michael "Bully" Herbig, Carmen Nebel oder Florian Silbereisen aus.

Das Konzert findet am Dienstag, 5. Januar 2016, in der Hauptkirche Rheydt in Mönchengladbach statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 26 Euro, an der Abendkasse drei Euro mehr. Tickets gibt es in der Hall of Tickets 02161 2472169, Report Anzeigenblatt 02161 819841, Ticketservice Keimes, Stadtspiegel und den bekannten Eventim/Reservix-Vorverkaufsstellen.

(esc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: The Best of Black Gospel auf "Oh happy Day"-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.