| 00.00 Uhr

Flötentöne
Viersen lockt gleich mit zwei Musikveranstaltungen

Mönchengladbach. Auf nach Viersen - heißt es für ambitionierte Rockfans ab Samstagmittag. Zwei Veranstaltungen machen die Nachbarstadt diesmal besonders attraktiv. Beim Open-Air "ROA" am Nelkenweg in Viersen treten ab 15 Uhr fünf Bands an. Die sechsköpfige Hard-Rock-Band Rampage (Viersen) unterbricht dafür eigens die aktuelle CD-Produktion. Auch mit dabei: die Folk-Metal-Combo Feuerseele (MG), die Melodic-Prog-Rockband BB4D (MönchengladbachViersen), Folk-Rocker Seeking Raven (Duisburg) sowie die Cover-Rockband Tailgunner (Viersen). Der Eintritt ist frei. Auf besonderes Interesse wird die Festival-Premiere von BB4D stoßen. Die sieben Musiker haben schon früh mit Gruppen wie Divus, Four Sale, Fail Safe, Belgium, Chapters, Ranzig und Kenavo ihre Klasse bewiesen, spielen jetzt unter Mastermind Uli Gobbers (u.a. Harfe, Keyboards) erstmals zusammen. Spätestens zum Auftrittsbeginn der Alternativ-Rockband Dead Guitars (ca. 21.30 Uhr) wird es etliche Festivalbesucher in den "Rockschicht"-Club, Bahnhofstraße 55, ziehen. Für Pete Brough (Gitarre) und Kurt Schmidt (Bass) kommt der Auftritt in Viersen einem Heimspiel gleich. Beide Musiker waren dort bei Bands wie von Schiller und Crosswind schon in den 1970er Jahren aktiv und verfügen dort über eine starke Fanbase. Damit ist auch schon ein Teil der Frage beantwortet, die sich die britische Musikpresse 2011 bei der Veröffentlichung der ersten Dead Guitars CD mit "Where the Hell did this come from" stellte. Schon damals war die international besetzte Gruppe Gesprächsthema über Deutschland hinaus. Nie war das Quintett um Sänger Carlo van Putten jedoch so populär wie heute. Der Silberling "Shelter" begeistert Kritiker wie Fans seit dem Erscheinen Ende 2015 mit klasse Songs, angesiedelt zwischen Wave, Pop und Alternative Rock und beschert der Rockband zahlreiche Konzertanfragen. Von Horst Pawlik

Weitere Livemusik-Tipps: Freitag, 17. Juni ab 20 Uhr im Lokal "Chapeau Claque, Bahnhofstraße 24: "Jazztreff" mit der Redhouse Jazzband; Samstag, 18. Juni, 22 Uhr im Irish Pub "The Pogs", Bahnhofstraße 31: "Rock-Cover", The Gentlemen of Groove feat. Charly T.; Sonntag, 19. Juni, 22 Uhr im Irish Pub The Pogs: "Sunday Songs Konzerte" mit Solokünstler René Pütz; Samstag, 25. Juni, ab 18 Uhr in Hardt, Ortsmitte: "900 Jahre MG-Hardt" Konzert der Sixties-Band Obergärig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flötentöne: Viersen lockt gleich mit zwei Musikveranstaltungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.