| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Lange Nacht der Industrie: Bis 4. August anmelden

Mönchengladbach. Am Mittwoch, 26. Oktober, öffnen die Unternehmen an Rhein und Ruhr ihre Tore für die sechste "Lange Nacht der Industrie", deren Träger die Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie, die Industrie- und Handelskammern, Unternehmerverbände und Industriegewerkschaften der Region sind. Mit Beginn der Dämmerung können Besuchergruppen hautnah erleben, welche Produkte im eigenen Umfeld hergestellt werden. Unternehmen, die sich beteiligen möchten, können sich noch bis Donnerstag, 4. August, bei Zukunft durch Industrie (Meike Schiek, Tel. 0211 3557235, E-Mail: geschaeftsstelle@zukunft-durch-industrie.de) melden. Mit bisher 75 Zusagen von Firmen bleibt die "Lange Nacht" an Rhein und Ruhr zwar die größte in Deutschland, es sei aber noch Luft nach oben. "Zeigen Sie den Menschen, wie moderne und innovative Unternehmen entwickeln und produzieren und so den Industriestandort NRW stärken", wirbt Rolf A. Königs, Vorstandsvorsitzender von Zukunft durch Industrie und Chef der Aunde-Gruppe, die von Anfang an bei der Aktion mitmacht.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Lange Nacht der Industrie: Bis 4. August anmelden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.