| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Lehrreicher Aufenthalt für amerikanische Schüler

Mönchengladbach: Lehrreicher Aufenthalt für amerikanische Schüler
Gülistan Yüksel (Mitte), mit Caleb (l.) und Meigan. FOTO: BGY
Mönchengladbach. "Ganz sicher werde ich meine Zeit in Deutschland nicht vergessen", sagt Caleb mit US-amerikanischem Akzent während Meigan zustimmend nickt. Die beiden Jugendlichen aus den USA haben fast ein Jahr bei Gastfamilien in Mönchengladbach gelebt.

Möglich wurde dieser Aufenthalt dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. Als Bundestagsabgeordnete hat Gülistan Yüksel (SPD) die Patenschaft für die beiden Schüler übernommen. Nun traf sie beide vor deren Abreise im Reichstag. Neben akademischen Kompetenzen, erwerben die PPP-Teilnehmer auch soziale Kompetenzen und schließen Freundschaften.

Gülistan Yüksel weiß aus eigener Erfahrung, dass die Vermittlung von Werten, Kultur und Politik am einfachsten durch persönliche Kontakte zu erreichen ist, was auch Caleb so sieht. Eine Erfahrung hatte er sich für das Wochenende in Berlin noch vorgenommen: "Ich will auf jeden Fall Curry-Wurst probieren." Bald heißt es Abschied nehmen. In wenigen Wochen fliegen Caleb und Meigan zurück in die USA. Dorthin wird auch bald Paula fliegen. Yüksel hatte die Schülerin aus Mönchengladbach für eine Teilnahme am Austauschprogramm auswählen können.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Lehrreicher Aufenthalt für amerikanische Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.