| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"Lied-Gut" mit Streifzug von Paris bis zum Broadway

Mönchengladbach. Im sechsten Programm der Reihe "Lied-Gut" am Sonntag, 21. Januar, 19.30 Uhr, im Konzertsaal des Theaters an der Odenkirchener Straße steht ein klassischer Streifzug vom Pariser Boulevard bis zum Broadway im Zentrum. Liedspezialist und eloquenter Leiter der Reihe, Michael Preiser, lädt diesmal zu Liedraritäten von Erik Satie, Francis Poulenc, Arnold Schönberg, Kurt Weill, Leonard Bernstein und anderen ein. Die Liedauswahl zeigt die Vielseitigkeit dreier Sopranistinnen, die das Publikum von der Musiktheaterbühne her kennt: Die Grande Dame des Opernensembles, US-Amerikanerin Debra Hays, ist seit vielen Jahren Publikumsliebling und begeisterte mit charismatischen Rollen aus dem Unterhaltungsbereich (z. B. als Faschingsfee in der gleichnamigen Operette oder als Marylin Monroe in "Endstation Hollywood"). Gabriela Kuhn ist seit 2010/2011 Ensemblemitglied und stand in dieser Zeit bereits als Lola ("Heute Abend: Lola Blau") oder als Eliza Doolittle in "My Fair Lady" auf der Bühne. Die griechische Sopranistin Panagiota Sofroniadou ist neu im Opernstudio Niederrhein und wirkte bereits in "Hänsel und Gretel" und in "Der seltsame Fall des Claus Grünberg" mit.

Tickets gibt es unter 02166 6151-100 und online auf www.theater-kr-mg.de

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "Lied-Gut" mit Streifzug von Paris bis zum Broadway


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.