| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Lions-Club hilft seit mittlerweile 50 Jahren

Mönchengladbach: Lions-Club hilft seit mittlerweile 50 Jahren
Spenden sammeln für Hilfsbedürftige: die Lions-Club-Mitglieder Georg Raeder, Alistair Clark, Hermann-Martin Klein, Joachim Albertz (von links). FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. Seit nun mittlerweile 50 Jahren engagiert sich der Lions Club Mönchengladbach-Rheydt ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Das Jubiläum wurde zuletzt mit 100 Gästen im Haus Erholung gefeiert. Eines hat sich in all der Zeit nicht verändert. "Wir möchten nicht nur Schecks ausstellen, sondern mit konkreten Aktionen andere motivieren und uns für Bedürftige einsetzen", betont Club-Mitglied Hermann-Martin Klein. Von Annette Brüggemann

Hauptsächlich für Menschen in der Region, aber auch für Notleidende in aller Welt sammelt der Club. In diesen 50 Jahren erwirtschaftete er insgesamt von 1,4 Millionen Euro. Mit unterschiedlichsten Aktionen gelang es den Lions, immer wieder größere Summen zu sammeln, mit welchen sie hilfsbedürftige Menschen unterstützen konnten - vollkommen uneigennützig und ohne daraus persönliche materielle Nützen zu ziehen.

Mit Veranstaltungen wie "Night of the Proms" erwirtschafteten die Lions in den vergangenen Jahren ein Spendenvolumen von 64.000 Euro, welches sie an Jugendeinrichtungen der Stadt vergeben konnten. Die immer gut besuchten Jazzmatinees mit Walter Maaßen und seiner Borderland Jazzband, brachten in den letzten fünf Jahren durchschnittlich pro Veranstaltung 10.000 Euro ein.

Aber auch regelmäßige Golfturniere und der Stand auf dem Christkindlmarkt trugen in den vergangenen Jahren dazu bei, dass der Club die Leprahilfe Schiefbahn und das Schuldorf Otijkondo in Namibia finanziell unterstützen konnte. Derzeit zählt der Lions Club MG-Rheydt 48 Mitglieder, die sich mit unterschiedlichen Berufszweigen präsentieren: Rechtsanwälte, Mediziner, Architekten, Unternehmer und Freiberufler sorgen dafür, dass möglichst viele Netzwerke erstellt werden können, welche für die Spendenakquirierung vonnöten sind. Das derzeit jüngste Mitglied des Clubs ist 40, das älteste stolze 97 Jahre alt. Auch wenn Alter und Beruf der Mitglieder unterschiedlicher nicht sein könnten, haben die Lions doch alle einen gemeinsamen Nenner: "Wir alle wollen helfen", sagt Vorstandsmitglied Joachim Albertz.

Für das derzeitige Lions-Jahr, das immer im Juni beginnt, hat der Club sich Großes vorgenommen: "25.000 Euro sollen erwirtschaftet werden, um damit fünf Einrichtungen zu unterstützen", sagte Alistair Clark, amtierender Präsident des Clubs.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Lions-Club hilft seit mittlerweile 50 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.