| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Malen, Postkarten gestalten und die Welt als Quadrat sehen

Mönchengladbach. In den Herbstferien bietet das Museum Abteiberg drei Kurse für Kinder und Jugendliche an. So wird es garantiert nicht langweilig.

In den Herbstferien werden für Kinder und Jugendliche Kurse im Museum Abteiberg angeboten:

Malerei ist mehr als Pinsel, Farbe und auch mehr als Menschen- oder Landschaftsbilder. Auch mit Pigmenten, Rakeln, Tapetenkleister und Schablonen kann man tolle Bilder machen. Berühmte Beispiele finden sich in der Sammlung des Museums. Karl Otto Götz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Yves Klein sind nur einige Beispiele, wie man auch auf unkonventionellen Wegen großartige Kunstwerke erschaffen kann. Ganz nebenbei lernen Kindern im Alter von sechs bis acht Jahren in dem Kurs vom 24. bis 27. Oktober, jeweils von 11 bis 13 Uhr, wie man selber Farben herstellen und diese richtig mischen kann. Unbedingt sollten die Teilnehmer alte Kleidung anziehen, da man viele Farben nicht auswaschen kann. Teilnehmerzahl: maximal 15; Kosten: 25 Euro.

Aus geometrischen Figuren werden Menschen, Landschaften und Tiere gezeichnet, gemalt, geklebt und gefaltet. In diesem Kurs für Kinder von neun bis zwölf Jahren, vom 24. bis 27. Oktober, 14.30 bis 16.30 Uhr, lernen die Teilnehmer, wie aus einfachen grafischen Mitteln spannende visuelle Effekte entstehen, die zu realen Gegenständen erwachsen können. So haben es auch die Konstruktivisten vor fast 100 Jahren gemacht. Es entstanden Landschaften aus Kreisen und Dreiecken, Gesichter aus Kugeln und Zylinder, oder verrückte Muster aus lauter Linien. Inspirationen hierzu gibt es in der aktuellen Ausstellung viele. Am Ende des Kurses unternehmen die Teilnehmer eine Expedition ins Tierreich, gestalten ein Tangram-Spiel und geben den Tieren mit Hilfe der Origamitechnik eine dreidimensionale Form. Teilnehmerzahl: maximal 15; Kosten: 25 Euro.

Coole Zeichnungen, verrückte Situationen oder fantasievolle Muster werden in diesem Kurs vom 23. bis 3. November, 14 bis 17 Uhr, für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren ins Postkartenformat gebracht. Die besten Ideen werden als echte Postkarten in Kleinserie gedruckt. Marcel Broodthaers, Robert Filliou, George Brecht oder Martin Kippenberger liefern Ideen, um schräge Situationen oder Sprüche zu erdenken. Doch auch in der "realen Welt" oder im Kopf gibt es viele Ideen, die zu Papier gebracht werden können. Die Grafikerin und Buchillustratorin Ruth Zadow wird zeigen, wie man mit Finelinern, Acrylfarben, Monotypie, Collagen und Stempeln zu tollen Ergebnissen kommt. Teilnehmer: maximal 15; Kosten: 25 Euro.

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Malen, Postkarten gestalten und die Welt als Quadrat sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.