| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Mann beißt, schlägt und tritt Bahn-Mitarbeiter

Mönchengladbach. Die Bundespolizei musste am Sonntagnachmittag im Gladbacher Hauptbahnhof einschreiten, weil ein 19-Jähriger randalierte und Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn biss, schlug und trat.

Als die Beamten den Einsatzort erreichten, trafen sie auf einen Guineer, zwei Mitarbeiter der DB Sicherheit und mehrere couragierte Passanten. Alle lagen am Boden und versuchten, den 19-Jährigen zu bändigen. Dem Guineer wurden Handfesseln angelegt. Anfangs folgte er den Anweisungen der Polizisten, später beleidigte die Beamten mit den übelsten Worten.

Kräfte des Polizeipräsidiums Mönchengladbach wurden hinzugezogen, die den Mann in Gewahrsam brachten. Für die Bahn-Mitarbeiter musste ärztliche Versorgung angefordert werden. Sie kamen ins Krankenhaus. Zeugen berichteten, dass der 19-Jährige zuvor ein Pärchen auf dem Vorplatz geschubst und angeschrien habe. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes sowie der Beleidigung eingeleitet.

(gap)