| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Mann greift Postzusteller in Rheydt an

Mönchengladbach. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am vergangenen Donnerstag kurz nach 10 Uhr ereignete. Zu dieser Zeit war ein Bote eines privaten Postzustelldienstes an der Friedhofstraße in der Rheydter Innenstadt unterwegs. Er fuhr mit seinem Dienstfahrrad mit Schrittgeschwindigkeit auf dem Gehweg. Vor dem Haus Friedhofstraße 117 kam ihm ein Mann entgegen. Obwohl genügend Platz vorhanden war, dass beide problemlos aneinander vorbei konnten, stieß ihn der Fußgänger mit den Worten "Du Spacken, was fährst Du auf dem Bürgersteig? Ich bin behindert! Du kannst ja die Polizei rufen!" vom Fahrrad.

Der 30-jährige Zusteller stürzte und verletzte sich am Knie. Der Fußgänger ging in Richtung Otto-Saffran-Straße davon. Der Mann, der den linken Arm in einer Schlinge trug, wird wie folgt beschrieben: Er ist ungefähr 1,80 Meter groß, um die 40 Jahre alt, hat eine untersetzte Figur, und er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit orangen Streifen. Er soll unter Alkoholeinwirkung gestanden haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Mann greift Postzusteller in Rheydt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.