| 08.58 Uhr

Feuerwehr in Mönchengladbach mahnt zur Vorsicht
Mann setzt beim Unkraut-Flämmen ganzes Feld in Brand

Feld beim Abflämmen von Unkraut in Brand gesetzt
Feld beim Abflämmen von Unkraut in Brand gesetzt FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Ein Mann aus Mönchengladbach will Unkraut abflämmen. Dabei gerät versehentlich ein Stoppelfeld in Brand. Die Feuerwehr mahnt zu Vorsicht: Immer wieder kommt es dabei zu schweren Bränden. Von Sabine Kricke

Wie die Feuerwehr mitteilte, kam es am Eselsweg in Mönchengladbach-Venn am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr zu dem Feuer. "Entstanden war der Brand beim Abflämmen von Unkraut", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Dabei sei das angrenzende, rund zwei Hektar große Stoppelfeld fast komplett abgebrannt.

Als die Feuerwehrmänner eintrafen, waren Anwohner bereits dabei, den Brand mit Eimern, Gießkannen und einem Gartenschlauch einzudämmen. "So konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Grundstück und die Garage verhindert werden", sagte der Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde niemand.

Unkraut vernichtet - Hausfassade in Flammen FOTO: Miserius, Uwe

Die Feuerwehr war an dem Nachmittag mit 18 Kräften im Einsatz. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, allerdings wurden durch den Brand rund 70 Prozent der Ackerfläche geschädigt. 

Bei Hitze und Trockenheit nicht abflämmen

Dieses Carport stand 2016 wegen des Flämmens von Unkraut komplett in Flammen. FOTO: Feuerwehr

Die Feuerwehr mahnt beim Beseitigen von Unkraut mit einem Brenngerät zur Vorsicht und rät dazu, bei den Arbeiten für den Notfall einen Eimer mit Löschwasser bereitzustellen. Ist das Wetter extrem warm und trocken, sollte gar nicht geflämmt werden.

2015 brannten in Willich diese Container. FOTO: Feuerwehr

Immer wieder kommt bei dem Versuch, Unkraut mit Feuer zu beseitigen, zu Bränden. Erst im vergangenen Jahr verursachte ein Senior einen Brand, bei dem zwei Carports, ein Wohnmobil und ein Auto vernichtet wurden. 

In Willich hatte ein 77-Jähriger mit einem Unkrautbrenner mit Gaskartusche ebenfalls Unkraut abflämmen wollen. Dabei geriet zunächst eine angrenzende Hecke in Brand; die Flammen breiteten sich dann so schnell aus, dass daraufhin ein direkt am Grundstück stehender Altpapiercontainer Feuer fing. Das Feuer dehnte sich dann auch noch auf einen Glascontainer aus und zog drei geparkte Fahrzeuge in Mitleidenschaft, sodass ein Gesamtschaden von einigen Tausend Euro entstand.

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr in Mönchengladbach mahnt zur Vorsicht: Mann setzt beim Unkraut-Flämmen ganzes Feld in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.