| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Mann überfällt Tankstelle mit Fleischermesser

Mönchengladbach. Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagabend kurz vor Geschäftsschluss gegen 21.55 Uhr die Tankstelle an der Marienburger Straße überfallen. Laut Polizeibericht holte er sich zunächst aus der Kühltheke ein Getränk und ging damit zur Kasse. Dort zog er eine Plastiktüte aus seiner Jacke, forderte die Kassiererin auf, Geld hinein zu packen, und zog zusätzlich ein großes Fleischermesser heraus. Die bedrohte Kassiererin kam seiner Aufforderung nach. Danach nahm der Räuber die Tüte wieder an sich und flüchtete zu Fuß in Richtung Königsberger Straße. Eine Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos.

Der Räuber, der akzentfreies Deutsch sprach, war bei seiner Tat unmaskiert. Er wird auf etwa 30 Jahre geschätzt und ist circa 1,70 Meter groß und schlaksig. Sein Äußeres ist ungepflegt. Die schmuddelige Kleidung, dunkler Parka und hellere Hose, saß schlecht und war zu groß. Zudem trug er eine graue Wollmütze mit dem Aufnäher "Thinsulate". Das für die Tat genutzte Fleischermesser hat einen ausgeblichenen Holzgriff. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Mann überfällt Tankstelle mit Fleischermesser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.