| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Marktplatz Rheindahlen: Bürger sollen Ideen einbringen

Mönchengladbach. In Rheindahlen werden die Pläne für die städtebauliche Entwicklung des Ortskerns heftig und kontrovers diskutiert. Anfang des Jahres hatte die Bezirksvertretung West Stefan Schumacher eingeladen. Er sollte, nachdem sie 15 Jahre in der Schublade geruht hatten, seine Pläne für die Umgestaltung des Marktplatzes erneut vorstellen. Der Architekt war damals Sieger eines entsprechenden Wettbewerbs gewesen. 2001 wurde ein Bebauungsplanverfahren angestoßen, aber nach großem Protest aus der Rheindahlener Bevölkerung wieder aufgegeben. Ein gemeinsamer Antrag von CDU und SPD sollte das Verfahren erneut anstoßen. Von Inge Schnettler

Nach den Plänen Schumachers soll ein neuer Marktplatz vor der Kirche entstehen, durch eine Neubebauung des bisherigen Platzes würden von den etwa 60 Parkplatzen 20 wegfallen. Der Vorteil: Die 40 verbliebenen stehen auch an Freitagen zur Verfügung, wenn der Markt vor die Kirche verlegt wird, so argumentierte der Architekt. Die Beecker Straße als Fußgängerzone soll nach seiner Auffassung ein Pendant bekommen in der Plektrudisstraße, die bis zur Einmündung zum Wickrather Tor ebenfalls fußläufig werden soll. Gastronomie soll das neue Zentrum beleben. So weit - so gut. Oder auch nicht.

Bereits unmittelbar nach der Vorstellung hagelte es Kritik. Vehement gefordert wurde eine aktive und direkte Bürgerbeteiligung. Dem trägt Bezirksvorsteher Arno Oellers jetzt Rechnung. Er lädt alle, die sich für das Erscheinungsbild im Ortskern engagieren möchten, ein, ihre Ideen einzubringen und ihm diese in einem persönlichen Gespräch vorzustellen. "Hilfreich wäre es, wenn Skizzen oder schriftliche Ausführungen mitgebracht werden", so Oellers. Am Freitag, 20. Mai, von 8.30 bis 18 Uhr und am Samstag, 21. Mai, von 8.30 bis 13 Uhr bietet er Termine an. Anmeldungen unter der Rufnummer 02161 25-7102. Die Gespräche dienen als Grundlage für weitere Diskussionen in einem anschließenden Workshop, bei dem Bürger, Verwaltung und Politik eingebunden werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Marktplatz Rheindahlen: Bürger sollen Ideen einbringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.