| 16.18 Uhr

Mönchengladbach
Mathis Wiesselmann wird neuer Polizeipräsident

Mathis Wiesselmann wird neuer Polizeipräsident
Mathies Wiesselmann wird neuer Polizeipräsident in Mönchengladbach. FOTO: Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen
40217. Mathis Wiesselmann wird neuer Polizeipräsident von Mönchengladbach. Das hat die Landesregierung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger in ihrer heutigen Kabinettsitzung beschlossen.

"Mathis Wiesselmann ist ein Polizeiexperte, der bereits große Erfahrung in der Führungsspitze der Kölner Polizei gesammelt hat. Darüber hinaus ist er ein ausgezeichneter Verwaltungsfachmann, besitzt hohe soziale Kompetenz und war über viele Jahre in Leitungsfunktionen in der Landesverwaltung tätig", erklärte Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf.

Der 56-jährige Brühler tritt am 1. September 2015 die Nachfolge von Hans- Hermann Tirre an, der in den Ruhestand geht. Der in Köln geborene Wiesselmann ist Vater von einer Tochter und zwei erwachsenen Söhnen. Er arbeitet seit vier Jahren als stellvertretender Polizeipräsident in Köln und ist als erfahrender Verwaltungsjurist Leiter der Zentralabteilung unter anderem für das Personal der größten NRW-Polizeibehörde zuständig. Nach dem 2. Staatsexamen arbeitete Wiesselmann bei der Stadt Köln und anschließend bei der Bezirksregierung in Köln.

Mathis Wiesselmann gilt als kenntnisreiche, kommunikative und den Menschen zugewandte Führungskraft. "Ich freue mich auf Mönchengladbach und ihre Bürgerinnen und Bürger. Umfragen belegen, dass die Menschen Vertrauen in die Polizei haben. Dieses Vertrauen gilt es täglich neu zu erarbeiten und deshalb will ich schnell in Kontakt mit den Menschen in Mönchengladbach kommen", sagte Wiesselmann.

(ots)