| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Mehr Anmeldungen an Hauptschulen, deutlich weniger an Realschulen

Mönchengladbach. Nachdem das Anmeldeverfahren nun auch für die Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien abgeschlossen ist, steht fest: An den weiterführenden Schulen wurden für das kommende Schuljahr (Stand 10. März) insgesamt 2125 Schülerinnen und Schüler angemeldet (Vorjahr 2216). Auf die Anmeldung von rund 50 Schülerinnen und Schüler wartet die Schulverwaltung derzeit noch. An den sechs Gesamtschulen der Stadt wurden im Februar 1039 Schüler angemeldet (Vorjahr 1205). Da die Gesamtschulen nur 716 Schüler aufnehmen konnten, mussten 323 Kinder (Vorjahr 500) an andere Schulformen verwiesen werden.

Inklusion: Im kommenden Schuljahr werden nach aktuellem Stand 105 Schüler das Angebot des "Gemeinsamen Lernens" an den weiterführenden Schulen wahrnehmen. An den Gesamtschulen liegen bisher 47 Anmeldungen vor, an Hauptschulen 35, Realschulen 19 und Gymnasien 4 Anmeldungen. "An den Gymnasien hätten durchaus noch mehr Kinder Plätze für das "Gemeinsame Lernen" gefunden. Allerdings haben sich einige Eltern von Kindern mit Gymnasialempfehlung entschieden, die Kinder an anderen Schulformen anzumelden. Das sind die Anmeldeergebnisse im Einzelnen:

Hauptschulen An den Mönchengladbacher Hauptschulen wurden bisher 255 (Vorjahr 239) Kinder angemeldet:

- Heinrich-Lersch: 52 (Vorjahr: 69)

- Neuwerk: 36 (Vorjahr: 29)

- Rheindahlen: 30 (Vorjahr 31)

- Dohler Straße: 47 (Vorjahr 22)

- Dohr: 50 (Vorjahr: 51)

- Kirschhecke: 35 (Vorjahr: 37)

Realschulen An den vier Realschulen haben sich insgesamt 365 Schülerinnen und Schüler angemeldet (Vorjahr 430):

- Geschwister Scholl Realschule: 67 Anmeldungen (Vorjahr 58)

- Realschule Volksgarten: 118 Anmeldungen (Vorjahr 135)

- Realschule an der Niers: 107 Anmeldungen (Vorjahr 152)

- Realschule Wickrath: 72 Anmeldungen (Vorjahr 85)

Weil an der Geschwister Scholl Realschule mehr Kinder angemeldet wurden, als an der zweizügigen Schule aufgenommen werden können, muss die Schule eine Reihe von Kindern an eine der anderen Realschulen verweisen.

Gymnasien An den neun Mönchengladbacher Gymnasien haben sich 789 Kinder (Vorjahr 829) angemeldet:

- Am Geroweiher: 61 Anmeldungen (Vorjahr 63) - Math. Nath. Gymnasium: 95 Anmeldungen (Vorjahr 97)

- Rheindahlen: 74 Anmeldungen (Vorjahr 86) - Stift. Hum. Gymnasium: 93 Anmeldungen (Vorjahr 106) - Gartenstraße: 115 Anmeldungen (Vorjahr 128)

- Franz-Meyers: 66 Anmeldungen (Vorjahr 97)

- Hugo-Junkers: 102 Anmeldungen (Vorjahr 85)

- Odenkirchen: 76 Anmeldungen (Vorjahr 72) Bischöfliche Marienschule: 107 Anmeldungen (Vorjahr 95).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Mehr Anmeldungen an Hauptschulen, deutlich weniger an Realschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.