| 16.14 Uhr

Mönchengladbach
Mehrere Autos beschädigt: Polizei hat Anwohner im Visier

Mehrere Autos auf Parkplatz vor Ferienwohnung beschädigt
Mehrere Autos wurden auf dem Parkplatz vor einer Ferienwohnung beschädigt. Die Polizei ermittelt. FOTO: dpa, jan ggr iku
Mönchengladbach. Bereits seit längerer Zeit kommt es auf Parkplätzen vor einer Reihenhauszeile auf der Hehner Straße immer wieder zu Sachbeschädigungen an dort parkenden Autos. Die Polizei ermittelt. Es soll sich um Selbstjustiz eines Anwohners handeln. 

Wie die Polizei mitteilte, beschäftigt man sich aufgrund der Vielzahl der bekannt gewordenen Fälle intensiver mit dieser Serie. Nach derzeitigen Erkenntnissen scheine es sich hierbei um einen Fall von Selbstjustiz und eigenwilligem Rechtsverständnis zu handeln.

Auffällig sei, dass immer wieder Fahrzeuge betroffen sind, die auf dem ersten Blick nicht auf Anwohner der Nachbarschaft zugelassen sind. Da dort ein Haus mit Ferienwohnungen betrieben wird, das vielfach von in Mönchengladbach arbeitenden Monteuren angemietet wird, parken dort immer wieder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Nur diese Fahrzeuge weisen dann morgens die verschiedensten Beschädigungen auf (Beulen, Lackkratzer oder Einschüsse einer Luftdruckwaffe).

Die Ermittler der Kriminalpolizei vermuten nach ersten Auswertungen der zurück liegenden Fälle, dass es sich bei dem Täter um einen Anwohner handeln könnte, der auf diesem Wege das Parken von Auswärtigen auf diesem Stück der Hehner Straße verhindern will.

Neben kriminalpolizeilichen Maßnahmen setzen die Ermittler aber auch auf Hinweise von Zeugen, die in diesem Bereich der Hehner Straße (zwischen Monschauer Straße und Einfahrt GHTC-Gelände) entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 02161-290.

(ots)