| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Milchentdecker-Tour in der Grundschule

Mönchengladbach: Milchentdecker-Tour in der Grundschule
Kinder der Hermann-Gmeiner-Grundschule machen mit Landfrau Claudia Lütters leckere Wraps mit Naturjoghurt. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Milch macht nicht nur müde Männer munter, sondern verwandelt Kinder sogar in kleine Köche. Die "Milchentdecker-Tour" machte Halt an der Hermann-Gmeiner-Grundschule in Morr und sorgte für reges Treiben in der schuleigenen Küche. Die Klasse 4c durfte mit der Expertin und Landfrau Claudia Lütters mit verschiedenen Milchprodukten ganz unterschiedliche Kreationen zaubern. Während Zakaria die Birnen für die Obstspieße schnitt, rührte Israa die frische Milch mit den anderen, "geheimen" Zutaten für den Erdbeershake zusammen. Von Dominik Lauter

Am Nachbartisch, der nicht weniger ausgelassen lachte, bestrich Erzon die Fladen für die Wraps mit Naturjoghurt. Natürlich durfte auch der Milchreis nicht auf der Speisekarte fehlen. Die Kinder hatten sichtlich und hörbar Spaß am Kochen und Zubereiten der Speisen. Frau Lütters hatte alle Hände voll zu tun, da alle Kreationen durch die "Ist das gut so?"-Kontrolle mussten, bevor sie auf das silberne Tablett gelegt werden konnten.

Aber vor dem Essen stand erst das Aufräumen, wofür die Kinder - wie üblich - nicht leicht zu begeistern waren. Schließlich konnten dann doch die Tischdeckchen für das Mahl hervorgeholt werden. Erste Kostprobe für den Erdbeershake: bestanden. Erleichterung beim Team ,Shake'. Genauso schnitten aber auch die anderen Teams ab. Zufriedenheit zeigte sich auch bei den Verantwortlichen des Events. "Landfrau", das heißt "regional, bodenständig und kompetent", so Lütters.

Ziel des Projekts sei es, die Neugierde der Kinder am Kochen, vor allem mit frischen und regionalen Zutaten zu wecken und dabei auch die Teamfähigkeit zu fördern. Frank Maurer, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW sagt, dass ein solches Projekt erfahrungsgemäß gut aufgenommen wird und bei vielen Kindern auch Wirkung zeigt. Der zentrale Aspekt, die Schulmilch, sei bundesweit zu fördern, insbesondere weil viele Kinder kaum oder gar nicht frühstücken.

Weitere Projekte zur Steigerung der Ernährungskompetenz von Kindern sind in Planung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Milchentdecker-Tour in der Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.