| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Minto knackt die Acht-Millionen-Marke

So sieht es im Minto aus
So sieht es im Minto aus FOTO: Reichartz,Hans-Peter
Mönchengladbach. Mit einem einwöchigen Fest feiert das Center seinen ersten Geburtstag. Zudem beginnt der Ausbau der Gastronomiefläche neben dem Minto. Die Betreiber sind "sehr zufrieden" - und kündigen Mieterwechsel an. Von Jan Schnettler

Für Freitag ist ein Halteverbot vor dem Geschäftshaus neben dem Minto eingerichtet. Laut Schild, weil "Küchen Aktuell" vorbeikommt - und vielleicht ja eine Küche für das künftige Restaurant dabeihat? "Auf jeden Fall kann sich Mönchengladbach sehr auf die Eröffnung freuen - das Konzept ist toll", sagt Centermanagerin Jessica Queißer - verrät aber noch nicht, wer der Mieter der Gastronomiefläche ist und wann eröffnet wird. Die Bekanntgabe solle erst nach Absprache mit dem Betreiber erfolgen.

Auch mit den weiteren Flächen in dem Geschäftshaus, das Betreiber Unibail-Rodamco neben das Einkaufszentrum gesetzt hat, geht es voran. Anfang Januar eröffnete bereits eine Zahnarztpraxis: "Oben stehen noch Räumlichkeiten für eine weitere Praxis oder Büros zur Verfügung."

Mönchengladbach: Das Minto von oben FOTO: Theo Titz

Man will einen "dauerhaft attraktiven Mietermix" gewährleisten

Am 26. März 2015 hatte das Minto eröffnet, der erste Geburtstag steht also kurz bevor. "Wir haben kürzlich erst die Acht-Millionen-Marke geknackt und sind sehr zufrieden, vor allem sehr gut im Plan", sagt Queißer. Anfang September hatte man den viermillionsten Shopper begrüßt - das zeigt (natürlich inklusive Weihnachtsgeschäft), dass das Kunden-Interesse in den zweiten sechs Monaten nicht nachgelassen hat. Und wie es bei einem Center dieser Größe normal ist, gibt es auch bereits erste Veränderungen unter den Mietern. "Dies ist ein ganz natürlicher Prozess - manche Konzepte etablieren sich, andere nicht. Gerade in einem neuen Center, indem man noch keine Erfahrungswerte hat", sagt Queißer.

Den Fluktuationsprozess treibe man als Betreiber sogar aktiv voran, um einen "dauerhaft attraktiven Mietermix zu gewährleisten". Schon seit Längerem geschlossen ist etwa der Teeladen. Das Konzept, mit dem Geschäft an der oberen Hindenburgstraße gleich zwei auf engstem Raum zu betreiben, scheiterte. Auch das Ladenlokal an der Hindenburgstraße 37 hat seit November einen neuen Pächter.

Fotos: Minto mehrfach wegen Fehlalarm geräumt FOTO: Gianni Costa

"Neue Mieter werden wir in absehbarer Zeit ankündigen", sagt Queißer. Das gelte auch für die leerstehende Fläche ganz oben neben Saturn. "Wir befinden uns derzeit in intensiven Verhandlungsgesprächen mit potenziellen Mietern und hoffen, bald das richtige Konzept gefunden zu haben - auch wenn es bedeutet, dass wir uns noch etwas gedulden müssen", so die Centermanagerin. Ob Gerry Weber, das kürzlich ankündigte, 100 Filialen zu schließen, dem Minto noch lange erhalten bleibt, dazu gebe es noch keine Informationen.

Gerüchten, in der Händlerschaft mehre sich der Unmut - über gemeinsame Werbeaktionen, Öffnungszeiten, möglicherweise auch Umsätze - treten sowohl sie als auch Eduard Felzen energisch entgegen. Vereinzelte Dissonanzen bei der Jahresversammlung seien "vollkommen im normalen Rahmen" gewesen, sagt der Geschäftsführer von Saturn und stellvertretende Vorsitzende des Citymanagements. "Für ein Einkaufscenter dieser Größe Tagesgeschäft." Speziell mit der Besucherfrequenz an den "langen Freitagen" (bis 21 Uhr) sei man noch nicht ganz zufrieden, sagt Queißer. Unter anderem DJ-Abende an den ersten Freitagen des Monats sollen Abhilfe schaffen: "Der erste DJ-Abend wird am 1. April stattfinden."

Geburtstag feiert das Center mit den "Minto Days" vom 26. März bis 2. April. "Unter dem Motto ,Jeden Tag ein Fest' bieten wir Shopping, Events und Programm für die ganze Familie. Unter anderem sind die Minions zu Gast", sagt Queißer. Neben den Zeichentrickhelden gebe es eine Flugshow durchs Center und eine "Fashion Night". Außerdem freut man sich im Minto darüber, dass der künftige, gegenüberliegende Sonnenhausplatz mittlerweile im Bau begriffen ist. Er wird, in Verbindung mit der gekappten Viersener Straße und den Aktivitäten des Rahmenplans Abteiberg, die Aufenthaltsqualität der Fußgängerzone um das Center noch erhöhen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Minto knackt die Acht-Millionen-Marke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.