| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Möbelmonteur lag bewusstlos am Parkplatz

Mönchengladbach. Ein 37-jähriger Monteur eines bekannten Mönchengladbacher Möbelhauses ist gestern Morgen gegen 6.50 Uhr bewusstlos im Stadtteil Giesenkirchen gefunden worden. Der Mann lag laut Polizeibericht auf einem Grünstreifen am Parkplatz Dominikus-Vraetz-Straße/Am Alten Friedhof. Der von ihm benutzte Firmen-Lkw war in der Nähe geparkt. Seine Brieftasche, aus der nach jetzigem Ermittlungsstand Geld fehlt, lag geöffnet neben ihm. Der 37-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und blieb dort zur stationären Behandlung. Er ist mittlerweile zwar wieder ansprechbar, hatte bis gestern aber keine Erinnerung an das, was vorgefallen ist, teilte die Polizei mit. Aufgrund der Gesamtumstände - der Monteur hat eine Kopfverletzung, die darauf hinweist, dass er niedergeschlagen wurde - geht die Polizei derzeit von einer Raubstraftat aus.

Es werden deshalb Zeugen gesucht, die den 37-Jährigen mit dem Firmen-Lkw gestern Morgen im Bereich des Tatortes gesehen und möglicherweise weitere Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Möbelmonteur lag bewusstlos am Parkplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.