| 08.56 Uhr

Verfolgungsjagd in Mönchengladbach
Betrunkener rast mit Blaulicht durch die Innenstadt

Mönchengladbach. Die Polizei hat in Mönchengladbach einen Autofahrer gestoppt, der mit 100 Kilometern pro Stunde durch die Innenstadt gerast ist. Auf das Dach des Wagens hatte der Fahrer ein Blaulicht montiert. 

Wie die Polizei mitteilte, fiel am Freitagabend einer Zivilstreife ein Wagen auf, der mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Viersener Straße stadtauswärts fuhr. Die Beamten nahmen die Verfolgung des 100 km/h schnellen Fahrzeugs auf, das über mehrere Ampeln fuhr, die Rot zeigten. An der Mürriger Straße endete die Fahrt. 

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 24-jährigen Mönchengladbacher, der mit seinen Freunden das Blaulicht einmal ausprobieren wollte. Eine Erlaubnis für die Nutzung hatte er nicht. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann 0,8 Promille im Blut hatte. Die Polizei stellte das Blaulicht sicher.

(sef)