| 08.39 Uhr

Fünf Stunden im Einsatz
Feuerwehr löscht brennende Strohballen in Mönchengladbach

Feuerwehr löscht Strohballen in Mönchengladbach
Feuerwehr löscht Strohballen in Mönchengladbach FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach . Innerhalb kürzester Zeit ist ein Brand auf einem Acker in Altmülfort auf Dutzende Rundstrohballen übergegriffen. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll damit zu tun, ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern. Fünf Stunden dauerte der Einsatz. 

Die Feuerwehr musste am Samstagnachmittag zu dem Brand auf einem Acker in Altmülfort ausrücken. Dieser breitete sich laut der Einsatzkräfte schnell auf umliegendes Stroh und von dort auf mehrere Bäume und Sträucher aus. Erschwerend kam hinzu, dass der nächste Hydrant mit dem dringend benötigten Löschwasser mehr als 400 Meter vom Einsatzort entfernt war.

Die Berufsfeuerwehr wurde von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr maßgeblich unterstützt. Der Brand wurde nach zwei Seiten durch den Einsatz von jeweils einem Trupp mit C-Rohr abgeriegelt. Es konnten so etwa 40 Rundballen gerettet werden. Auch die Brandausweitung auf die Bäume wurde verhindert. Das brennende Stroh wurde von Hand und mit einem Traktor auseinander gezogen und brannte kontrolliert ab.

Die Einsatzmaßnahmen dauerten mehr als fünf Stunden. Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken erfolgte durch die Johanniter Unfall Hilfe. Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache III und die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten Rheydt und Giesenkirchen. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Feuerwehr löscht brennende Strohballen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.