| 14.21 Uhr

Mönchengladbach
Ladendieb wird in Klinik eingewiesen

Mönchengladbach. Die Polizei in Mönchengladbach nahm am Freitag einen 29-Jährigen fest, der zuvor in einem Supermarkt beim Ladendiebstahl erwischt wurde. Der Mann wurde später in die Rheinische Landesklinik eingewiesen.

Ein Ladendetektiv hatte den Rheydter in einem Geschäft auf der Moses-Stern-Straße angesprochen und wollte die Personalien aufnehmen. Stattdessen ging der mutmaßliche Dieb zum Angriff über, stieß den Detektiv weg und flüchtete. Alarmierte Polizisten konnten den Mann schließlich auf der Hugo-Preuß-Straße stoppen und festnehmen.

Der 29-Jährige blieb dabei jedoch aggressiv. Wie sich herausstellte, stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, nach ärztlicher Untersuchung brachte ihn das Ordnungsamt in die Rheinische Landesklinik. 

(cbo)