| 16.50 Uhr

Mönchengladbach
Leckere Jecke feiern in Eicken statt in Neuwerk

Mönchengladbach: Leckere Jecke feiern in Eicken statt in Neuwerk
FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Die Stadt hatte der KG De Leckere Jecke fest versprochen, dass ihre Sitzung am Samstag vor dem ersten Advent in der Krahnendonkhalle stattfinden kann. Der Kartenvorverkauf lief auf Hochtouren. Nun steht fest: Die Halle steht wegen der Flüchtlinge, die davor in Notunterkünften leben und die sanitären Anlagen der Halle nutzen, doch nicht zur Verfügung. Die Jecken ziehen nun in die Eickener Mehrzweckhalle. Von Christian Lingen

Für die KG eine schwierige Situation. "Wir mussten innerhalb kürzester Zeit einen Ersatz finden. Nach einigen Überlegungen haben wir uns entschieden, nach Eicken umzuziehen", sagt Paul Breuer, der Vorsitzende der KG. Dort feierten die Leckeren Jecken schon vor Jahren, 2010 wurde die Halle zu klein. "Wir kennen die Halle natürlich gut, das kommt uns entgegen. Eine große Herausforderung ist aber nun, alle Künstler und Gäste über die Verlegung zu informieren", sagt Breuer. Für Fragen steht die KG unter 01573 2057113 zur Verfügung. Die Sitzung in Eicken am Samstag, 28. November, beginnt nun um 20 Uhr.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Leckere Jecke feiern in Eicken statt in Neuwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.