| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Sankt Martin zieht wieder durch Rheydt

Mönchengladbach - Sankt Martin zieht 2017 wieder durch Rheydt
Zum Martinsmarkt - hier 2014 - ist sonntags auch verkaufsoffen. FOTO: Ilg
Mönchengladbach. Am 4. und 5. November ist in Rheydt Martinsmarkt mit großem Laternenumzug und Sonntagsöffnung. Von Angela Rietdorf

"Der Martinsumzug in Rheydt ist für viele Familien ein fester Bestandteil im Kalender", sagt Frank Beier vom Citymanagement Rheydt. Bereits zum achten Mal lädt das Citymanagement zum Martinsmarkt ein. Schluss- und Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung ist der stimmungsvolle Laternenumzug am Sonntag. In den Vorjahren zogen jeweils mehr als 700 Teilnehmer singend durch die Rheydter Innenstadt, die Kinder mit selbstgebastelten Laternen in den Händen, vorne weg St. Martin hoch zu Ross.

So soll es auch in diesem Jahr wieder sein. Auf dem Marktplatz endet der Zug. Das Martinsfeuer wird entzündet, der Mantel geteilt, und zum Schluss bekommen die Kinder ihre Martinstüten. Die werden von fleißigen Helfern im Vorfeld gepackt: Es kommen natürlich Weckmänner hinein, Süßigkeiten und Äpfel, alles aus regionaler Produktion. Die Tüten kosten fünf Euro. "Das ist der Selbstkostenpreis", sagt Roland Beeten, in dessen Textilhaus an der Hauptstraße auch die Gutscheine für die Tüten erhältlich sind.

Martinszüge in Mönchengladbach 2017

Auch wenn noch am Sonntag Kurzentschlossene Gutscheine erwerben können, freuen sich die Organisatoren doch über frühe Käufer. "Wir können sonst sehr schwer kalkulieren, wie viele Tüten wir überhaupt brauchen", erklärt Beeten. Der Martinszug sammelt sich am Sonntag, 5. November, um 16.30 Uhr auf dem Harmonieplatz. Um 17 Uhr geht es dann los - über die Stresemannstraße, die Friedrich-Ebert-Straße und die Hauptstraße bis zum Rheydter Markt.

Bereits am Samstag, 4. November, beginnt der Martinsmarkt: Auf dem Harmonieplatz und in den angrenzenden Straßen werden Stände aufgebaut, an denen Handwerker und Kunsthandwerker ihr Können und ihre Produkte zeigen. Der Sonntag ist dann in der Rheydter Innenstadt verkaufsoffen. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet, und auch der Kreativmarkt geht weiter.

Der Martinsmarkt erfreut sich großer Beliebtheit. "Wir haben ein unheimlich positives Feedback", freut sich Beeten. Er bietet in seinem Geschäft auch Laternen an, die von den Kindern der Kita Mummi an der Brucknerallee gebastelt wurden. "Wer noch eine Fackel braucht, kann sie hier kaufen", sagt Beeten. "Der Erlös geht an ,Lachen helfen', eine Hilfsorganisation von Bundeswehrsoldaten im Auslandseinsatz, die dort Kinder unterstützen."

Der Erfolg des Marktes bestätigt die Organisatoren. "Wir wollten nichts zu Halloween machen, sondern unsere eigenen Traditionen stärken", sagt Frank Beier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach - Sankt Martin zieht 2017 wieder durch Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.