| 13.46 Uhr

Mönchengladbach
Santander-Marathon ist startklar

Halbmarathon in Mönchengladbach: Die Strecke im Zeitraffer
Mönchengladbach. Mönchengladbach ist bereit für den Start des ersten Santander-Marathons. Ab 16 Uhr gehen am Samstag mehr als 3000 Läufer auf die Strecken. Von Andreas Gruhn

Bis zum Samstagmittag hat das Ordnungsamt dafür gesorgt, dass die Strecke frei von parkenden Fahrzeugen ist. Seit Samstagmorgen, 6 Uhr, gilt entlang der Strecke ein absolutes Halteverbot. Einige Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, konkrete Zahlen liegen erst am Nachmittag vor. "Die Straßen sind jetzt fast komplett geräumt", sagte Stadtsprecher Wolfgang Speen am frühen Nachmittag.

In Vierertrupps waren Mitarbeiter des Ordnungsamtes ab 7 Uhr am Morgen entlang den Strecken unterwegs. Wo noch Autos standen, wurden Halter ermittelt und - falls sie in der Nähe wohnten - gebeten, ihr Auto wegzufahren. Wo dies nicht möglich war, rückten Abschleppwagen an. Insgesamt zehn Abschleppwagen waren im Einsatz. Ab dem frühen Morgen hat der Stadtbetrieb Sauberkeit zudem die komplette Strecke noch einmal gereinigt. Ab 14.30 Uhr ist die gesamte Strecke für den Verkehr gesperrt. Erste Absperrgitter sind bereits aufgebaut. Vielerorts haben Anwohner auch noch mal gekehrt oder das Grün am Straßenrand hübsch gemacht.

Die Läufer können kommen! Die Strecke für den Marathon ist frei. FOTO: Gruhn

DJs sorgen für Stimmung

"Wir sind eigentlich startklar" sagte Organisator Micky Hilgers am frühen Nachmittag. Die Hauptbühne im Nordpark steht, Attraktionen für Kinder sind aufgebaut, und die Quickstops entlang der Strecke, wo DJs für Stimmung sorgen werden, sind ebenfalls aufgebaut. In Hehn, Hardt, Windberg, am Alten Markt, am Minto und in Holt legen verschiedene DJs Hits aus unterschiedlichen musikalischen Epochen auf. Die Startunterlagen-Ausgabe im Nordpark ist bereits geöffnet. Dort haben sich bereits eine Reihe von Läufern nachgemeldet. Wer noch an den Start gehen möchte, kann sich dort noch nachmelden. 

DJs sorgen auf Bühnen an der Strecke für Stimmung. FOTO: Gruhn

Einzig Unwetter könnten die Läufer heute noch stoppen. "Bisher sieht es gut aus", sagte Micky Hilgers. Die Vorhersagen am frühen Nachmittag besagten, dass mit Regen und eventuell mit leichten Gewittern gerechnet werden müsse.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Santander-Marathon ist startklar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.