| 12.35 Uhr

Mönchengladbach
Sprengstoff-Anschlag mit Buttersäure auf Wohnhaus

Mönchengladbach: Unbekannte sprengen Wohnungstür
Mönchengladbach: Unbekannte sprengen Wohnungstür FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Am frühen Freitagmorgen haben bislang unbekannte Täter die Tür eines Wohnhauses an der Süchtelner Straße gesprengt. Verletzt wurde bei dem Anschlag niemand, die Polizei sucht dringend nach Zeugen.  Von Sabine Kricke

Wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte, wurde um kurz vor vier Uhr morgens die Wohnungstüre in einem Haus an der Süchtelner Straße gesprengt. Bei dem Gebäude handelt es sich um das Wohnhaus eines 35-jährigen Dachdeckers. Das Firmengebäude befindet sich im Hinterhof. 

Laut eines Sprechers der Polizei hatten die Täter den Sprengsatz selbst hergestellt. Darin befand sich auch ein Behälter mit Buttersäure, sodass aktuell ein unangenehmer Gestank in der Luft liegt. 

Zeugen hatten einen Knall gehört und wenig später ein Fahrzeug wegfahren sehen. Um was für ein Fahrzeug es sich dabei gehandelt hat, ist jedoch unklar. Die Druckwelle schleuderte Teile der Türe über 30 Meter weit. Die Polizei vermutet den Hintergrund für die Tat im privaten oder geschäftlichen Umfeld des Firmeninhabers. 

Die Polizei bittet dringend Zeugen, die sich im Bereich der Gladbacher und Süchtelner Straße gegen vier Uhr morgens aufgehalten und eventuell etwas beobachtet haben, sich umgehend bei der Polizei unter folgender Rufnummer zu melden: 02161-29-0

 

(skr)