| 09.27 Uhr

Mönchengladbach
Mountainbike-Fahrer von Lkw erfasst

Mönchengladbach: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Mönchengladbach: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Am Montag wurde ein 35-jähriger Mountainbike-Fahrer aus Mönchengladbach von einem Lkw erfasst. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Einen Helm hatte er nicht getragen. 

Zur Unfallzeit bog der 48-jährige Fahrer des Lasters aus Wegberg nach Angaben der Polizei von der Hofstraße nach rechts in die Südstraße ein. Gleichzeitig Zur gleichen Zeit fuhr der 35-Jährige Hermges mit seinem Mountainbike die Hofstraße in gleicher Fahrtrichtung entlang. Er wollte in Richtung Theodor-Heuss-Straße weiterfahren, als der Lkw ihn beim Abbiegen übersah. Es kam zum Zusammenstoß. 

Der 35-Jährige stürzte, fiel vom Rad, geriet unter den Lkw und kam im Bereich der hinteren Achse des Lasters zum Liegen, wie die Polizei weiter mitteilte. Das Mountainbike wurde überrollt und komplett zerstört.

Der 35-jährige Mönchengladbacher wurde durch die Feuerwehr geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden. Der 35-Jährige zog sich jedoch erhebliche Kopfverletzungen zu. Einen Fahrradhelm trug er nicht.

Die Unfallstelle war zwischen Theodor-Heuss-Straße und Ueckelhofer Straße/Schwalmstraße bis 17.30 Uhr gesperrt. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Berufsverkehr. 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.