| 00.00 Uhr

Radiologie
MRT-Koloss für Maria Hilf

Mönchengladbach. Ein 4,5 Tonnen schwerer Koloss schwebt über das Klinikum Viersen Straße und wird durch das Fenster in den Neubau gehievt. Mit der Anlieferung des neuen Magnetresonanztomographen (MRT) ist der fünfte Bauabschnitt erreicht. Das neue Großgerät, 1,2 Millionen Euro teuer, löst im Vorgriff auf den Umzug der Radiologie das alte Röntgengroßgerät ab.
(-wi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radiologie: MRT-Koloss für Maria Hilf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.