| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Musikalische Entdeckungsreise durch Brasilien

Mönchengladbach. Der Regisseur Jessé Oliviera und der Musiker Gilson Sousa stammen beide aus dem südamerikanischen Land.

Brasil, Brasil: So lautet der Titel eines Theater- und Musik-Extras, das die Niederrheinischen Sinfoniker am heutigen Mittwoch, 3. Februar, um 20 Uhr im Konzertsaal des Theaters gemeinsam mit dem Schauspiel des Theaters veranstalten. Der Regisseur Jessé Oliviera und der Musiker Gilson Sousa laden das Publikum zu einer spannenden Entdeckungsreise in ihre Heimat Brasilien ein. Sousa ist Schlagzeuger und spielt im Philharmonischen Orchester von Teresina im heißen und trockenen Nordosten Brasiliens. Nun ist er einen Monat zu Gast bei den Niederrheinischen Sinfonikern. Oliveira lebt und arbeitet fast 4000 km entfernt von Teresina im kühleren Süden des Landes, in Porto Alegre. Jetzt inszeniert er ein erstes Mal in Europa - am Theater Krefeld und Mönchengladbach im Rahmen der Reihe "Außereuropäisches Theater" das Stück "Cavalo de Santo - Das Pferd des Heiligen".

Schauspieldirektor Matthias Gehrt spricht mit Gilson Sousa und Jessé Oliveira über Kunst und Kultur Brasiliens, über Politik und Gesellschaft und über Klischees und Wirklichkeit. Dazu haben Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker mit Gilson Sousa ein brasilianisches Musikprogramm zusammengestellt. Eine Kostprobe aus Ney Rosauros "Mitos Brasileiros" für Schlagzeug wird ebenso zu hören sein wie ein Ausschnitt aus den "Bachianas Brasileiras Nr. 1" von Heitor Villa-Lobos, gespielt von den Cellisten der Sinfoniker, und sein "O canto do cisne negro" in einer Bearbeitung für Violine und Harfe.

Jessé Oliveira und Gilson Sousa werden während der Veranstaltung von Célia do Bonfim ins Deutsche übersetzt. Der Aufenthalt von Gilson Sousa wird die freundliche Unterstützung der Theaterfreunde Krefeld ermöglicht. Eintrittskarten zu 6 Euro sind erhältlich an den Theaterkassen, online unter www.theater-kr-mg.de sowie an der Abendkasse.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Musikalische Entdeckungsreise durch Brasilien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.