| 00.00 Uhr

Aktion Heimat Erleben
Mutige vor - hoch hinaus in der Kletterkirche

Mönchengladbach. In dieser Woche lassen wir unsere Leser die Heimat genießen - mit regionalen Produkten aus dem Wald, vom Feld und von der Weide. In der kommenden Woche ist unser Thema: Heimat erleben. Und da haben wir eine besondere Überraschung für die Mutigen unter Ihnen. Klaus Faßbender, Geschäftsführer der Kletterkirche an der Nicodemstraße, bietet sechs RP-Lesern einen Kurs an der Kletterwand an. Und zwar bereits am kommenden Mittwoch, 14. Oktober, um 15 Uhr.

Fast zwei Jahre schon war die ehemalige Pfarrkirche St. Peter Waldhausen geschlossen, als der Kirchenvorstand sich im Jahr 2009 von Simone Laube und Klaus Faßbender von der Idee überzeugen ließ, das Gebäude zukünftig zum Klettern zu nutzen. Das Gotteshaus wurde entwidmet, die beiden Unternehmer bauten es um.

Schon ein Jahr später wurde die Kletterkirche eröffnet - und wird seitdem von Himmelsstürmern jeden Alters genutzt. Die Kletterhalle mit Wandhöhen bis zu 13 Metern ist für sportbegeisterte Menschen eine echte Herausforderung. Aber auch für Anfänger gibt es wunderbare Möglichkeiten, in den Klettersport einzusteigen. Und der Erlebnisbereich für Kinder garantiert mit seinen Höhlengängen, Geheimtüren und Abseilpunkten allerbeste Unterhaltung.

Wer Lust dazu hat, seine Qualitäten an der Kletterwand einmal zu testen, der muss sich nur unter gewinnspiel.mg@rheinische-post.de, Stichwort "Kletterkirche", melden. Die ersten sechs Einsendungen werden berücksichtigt.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Heimat Erleben: Mutige vor - hoch hinaus in der Kletterkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.