| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Nach Einbruchserie gestohlenes Auto entdeckt

Mönchengladbach. Nach einer Einbruchserie in Ohler in der vergangenen Woche wurden der Kriminalpolizei jetzt fünf Einbrüche in Willich-Schiefbahn gemeldet.

Bei einer Tat fielen den Tätern die Autoschlüssel zu einem vor dem Haus geparkten Mercedes Cabriolet der E-Klasse in die Hände. Mit dem schwarzen Fahrzeug mit Neusser Kennzeichen fuhren sie in Richtung Mönchengladbach davon. Das Auto wurde gestern früh in einer Sackgasse in Rheindahlen an der Grötekenstraße gefunden. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher, die Spurensuche dauert noch an.

In den letzten Tagen ist es in der Region zu mehreren nächtlichen Einbruchserien gekommen. In allen Fällen befanden sich die Bewohner schlafend im Haus, während die Eindringlinge im Erdgeschoss ihr Unwesen trieben. In einigen Fällen hörten die Bewohner verdächtige Geräusche, denen sie aber keine Bedeutung beigemessen hatten und deshalb auch nicht die Polizei alarmierten. Das war auch in Ohler so. Acht Einbrüche waren dort gemeldet worden.

Die Kriminalpolizei in Viersen ist sehr daran interessiert zu erfahren, ob jemand den schwarzen Mercedes in den frühen Morgenstunden des Montags auf seinem Weg von Schiefbahn nach Rheindahlen gesehen hat. Zudem bittet die Polizei um Hinweise von Passanten der Grötekenstraße in Rheindahlen. Vielleicht hat jemand das Abstellen des Mercedes dort beobachtet? Hinweise erbittet die Kripo Viersen unter der Rufnummer 02162 3770.

Die Polizei rät dringend: Nutzen Sie vorhandene Sicherheitseinrichtungen. Schließen Sie Ihre Haustüren ab. Rufen Sie bei verdächtigen Beobachtungen oder Geräuschen den Notruf 110 an.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Nach Einbruchserie gestohlenes Auto entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.