| 15.33 Uhr

Mönchengladbach
Nach Missbrauch auf Toilette: KFC hat Kontrollen ausgebaut

Nach Missbrauch in Mönchengladbach: KFC hat Kontrollen ausgebaut
Bilder aus der Überwachungskamera des Schnellreatuarants zeigen den Tatverdächtigen. FOTO: Polizei Mönchengladbach/RP ONLINE
Mönchengladbach. Nach dem Missbrauch auf der Damentoilette bei "Kentucky Fried Chicken" (KFC) an der Korschenbroicher Straße wurden in dem Fastfood-Restaurant die Kontrollen ausgebaut. Ein Mann hatte einem fünfjährigen Mädchen aufgelauert.  

In einer offiziellen Stellungnahme von KFC heißt es: "Die Sicherheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir haben nach diesem Vorfall alle unsere Mitarbeiter für das Thema verstärkt sensibilisiert. Eine wichtige Maßnahme war unter anderem, die Sanitärbereiche in unseren Restaurants noch regelmäßiger zu kontrollieren."

Am 23. April wurde in der KFC-Filiale ein fünfjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern das Schnellrestaurant besucht hatte, auf der Damentoilette von einem Unbekannten sexuell missbraucht. Bekannt wurde der Fall erst jetzt, weil die Polizei mit ihren Ermittlungen nicht weiterkam und deshalb mit Bildern aus der Überwachungskamera des Schnell-Imbisses an die Öffentlichkeit ging.

KFC teilte schriftlich mit: "Wir sind zutiefst bestürzt über den Vorfall. Unser Mitgefühl gilt dem Mädchen und ihrer Familie, mit denen wir in Kontakt stehen. Wir unterstützen die Mönchengladbacher Polizei mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bei ihren Ermittlungen. Die Aufnahmen der Überwachungskameras wurden umgehend an die Behörden übergeben. Die am betreffenden Abend anwesenden Mitarbeiter haben umgehend die Polizei gerufen und ihre Aussagen zu Protokoll gegeben." Zusätzliche Angaben zu diesem Vorfall am 23. April könne man nicht machen, um die laufenden Ermittlungen der Polizei nicht zu behindern.

Bis Mittwoch waren nur wenige Hinweise zu dem Missbrauchsfall und zu dem Tatverdächtigen bei der Polizei eingegangen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Missbrauch in Mönchengladbach: KFC hat Kontrollen ausgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.