| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Nach Überfall auf 89-Jährigen: Der fünfte Räuber ist gefasst

Mönchengladbach. Die Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der an einem Raubüberfall auf einen 89-Jährigen in dessen Wohnung an der Brunnenstraße beteiligt gewesen sein soll. Am 29. August hatte eine Gruppe von vier jungen Männern und zwei Frauen einen 89-Jährigen in seiner Wohnung an der Brunnenstraße überfallen. Zuvor hatten die Täter eine Sicherung im Keller herausgedreht, so dass der alleinstehende und schwerhörige Senior plötzlich im Dunklen saß. Nachdem der 89-Jährige im Keller nach der Sicherung gesehen hatte und in seine Wohnung zurückgekehrt war, standen plötzlich vier Männer vor ihm. Sie bedrohten ihr Opfer, hielten ihm den Mund zu und forderten Geld. Schließlich raubten sie einige Uhren und stahlen anschließend noch das Auto des 89-Jährigen.

Drei Tatverdächtige stellte die Polizei bei der sofort eingeleiteten Fahndung. Ein weiterer meldete sich Stunden später im Präsidium. Am Mittwoch ging nun der fünfte Täter ins Netz, nach dem gefahndet worden war. Weil der 21-Jährige ohne festen Wohnsitz ist und auf der Flucht war, hatte das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen. Bei seiner Festnahme war der 21-Jährige zudem mit einem Motorrad unterwegs, das am 25. September unterschlagen wurde. Der Mann wurde einem Richter vorgeführt und in Untersuchungshaft geschickt. Die ersten vier Festgenommenen im Alter von 16 bis 26 Jahre waren nach ihren Vernehmungen entlassen worden. Sie waren bis zu dem Raub nur geringfügig polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen alle ist ein Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Nach Überfall auf 89-Jährigen: Der fünfte Räuber ist gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.