| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Nachbarn feierten das Tuckelfest auf dem Maarplatz

Mönchengladbach. Die Bürgerinitiative Geneicken (BIG) feierte zum sechsten Mal das "Tuckelfest". Inzwischen ist es zum echten Nachbarschaftsfest geworden. Wir immer fand es auf dem Maarplatz statt. Die BIG hatte Glück: Das herrliche Sommerwetter lockte viele Besucher. Das Fest wurde durch den Fassanstich eröffnet, den Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann vornahm. Sie war etwas nervös, war dies doch ihre allererste derartige Amtshandlung. Sie meisterte die Aufgabe bravourös, und das Fest konnte beginnen. Im Bühnenzelt begeisterten verschiedene musikalische Liveangebote das Publikum. Werner Lux traf mit Oldies und Country-Songs den Geschmack des Publikums, das immer wieder Zugaben forderte.

Auch diesmal wieder dabei - Tschitschapeng, das Percussion-Ensemble der Förderschule unter der Leitung von Georg Sehrbrock. Und auch der Lila Lindwurm zog die Kinder in seinen Bann. Daneben gab es viele weitere Angebote für Kinder: Mal- und Basteltische, Buttonmaschine, Luftballonwettbewerb, das Actionteam der Stadtsparkasse, Hüpfburg, Bewegungsspiele und anderes mehr.

Der Förderverein des Adam-Romboy-Seniorenheimes war mit einem großen Stand beteiligt, an dem Schmuck, Bücher und mehr reges Interesse fanden. Eine große Kuchentheke, Würstchen, Suppe sorgten für das leibliche Wohl. Die Besucher saßen in den gemütlichen Sitzgruppen und an den Biertischen und klönte miteinander. Viele Besucher blieben auch, um die Verlosung eines Rundfluges in einem historischen Doppeldecker abzuwarten. Ein junges Mädchen, das direkt am Maarplatz wohnt, hatte das richtige Los erworben und freute sich riesig über sein Glück.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Nachbarn feierten das Tuckelfest auf dem Maarplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.