| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Nachwuchskarnevalisten zeigen sich bei "Jugend in die Bütt"

Mönchengladbach. Sie sind neun und zehn Jahre alt und stehen erst seit einem Jahr auf der Bühne, doch Lea Hulicius und Johanna "Jojo" Oxenfort sind schon richtig gut dabei. Die beiden Düsseldorferinnen treten als Gesangsduo auf und singen zum Beispiel "M´r hant en Katz". Im Stile alter kölscher Krätzjer berichten sie in ihren Liedern von ganz alltäglichen Dingen. Drei ihrer selbst komponierten Stück sangen die Talente beim Kindervorstellnachmittag "Jugend in die Bütt" des MKV. Durch das Programm führte das künftige Kinderprinzenpaar Anna-Leonie Pütz und Philip Schmitz. Von Christian Lingen

Im überfüllten Saal des Geneickener Hofs zeigten die beiden wieder einmal, dass sie das Potenzial haben, dem großen Prinzenpaar in der Session die Show zu stehlen. Als hätten sie nie etwas anderes gemacht, führten sie kleine Interviews mit den Künstlern, analysierten Tanzdarbietungen und hatten immer einen flotten Spruch auf Lager. Die Kindertanzgarde der KG Alles onger ene Hoot Hardterbroich trat als erste auf. "Das war schon richtig gut", sagte Anna-Leonie. Als Teil der Kinderprinzengarde weiß sie, dass die ersten Auftritte immer die schwersten sind, weil noch nicht alles richtig klappt.

Beim Auftritt der Kindergarde der KG Uehllöeker schaute das noch amtierende Prinzenpaar Peter I. und Niersia Janie ganz genau hin. Eines der kleinen Mariechen ist nämlich ihr Töchterchen Annick. Schon in der vergangenen Session zeigte sie, dass die Bühne ihr Zuhause ist. Für den Höhepunkt bei "Jugend in die Bütt" sorgten die Rheer Knöppkes, die Kindershowtanzgarde der Großen Rheydter Prinzengarde. Ihnen gelang bereits ein Tanz in Perfektion. In blau-weißen Kleidern tanzen sie in der kommenden Session zu Apres-Ski-Hits, die den Saal mitreißen. Dazu gibt es flotte Bewegungen, jede Menge Hebefiguren und natürlich einen zünftigen Schuhplattler. Weitere Tänze kamen von den Garden der 1. Venner KG und der KG Schöpp op Eicken.

"In vielen Kindern schlummern verborgene Talente. Geben Sie den Kindern eine Chance, bei den Veranstaltungen aufzutreten", rief Hofmarschall Hajo Hering die Gesellschaften auf. Traditionell ist "Jugend in die Bütt" auch der Nachmittag, an dem sich die Prinzenpaare verabschieden. Während Kinderprinzessin Elleny bedauert, dass beim Hoppedizerwachen ihre Regentschaft endet, gab ihr Prinz Lukas zu: "Ich bin nicht traurig, dass es vorbei ist." Chefkarnevalist Bernd Gothe blickte schon auf Veilchendienstag voraus und warb bei den Kindern für mehr Fußgruppen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Nachwuchskarnevalisten zeigen sich bei "Jugend in die Bütt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.