| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Netzwerk Altersmedizin erhält Qualitätssiegel

Mönchengladbach. "Unsere organisatorischen Strukturen sind umfangreich und zugleich einfach gehalten - davon profitieren die Patienten", erklärt der leitende Arzt des Netzwerks Altersmedizin am Krankenhaus Neuwerk, Engelbert Zilles. "Medizin, Pflege und Physiotherapie arbeiten eng zusammen, so können wir auch komplexe Erkrankungen ganzheitlich und effektiv behandeln." Weil die personellen, strukturellen und medizinischen Gegebenheiten so ausgezeichnet sind, ist das Netzwerk Altersmedizin jetzt mit dem Qualitätssiegel Geriatrie nach den Maßgaben des Bundesverbands Geriatrie zertifiziert worden.

Zwei Tage lang hat ein Auditor des Verbandes die Abteilung sehr gründlich in Augenschein genommen und alle Bereiche auf ihre Qualität geprüft. "In einigen übertreffen wir die Anforderungen sogar", kommentiert Zilles nicht ganz ohne Stolz. Der Auditor führt mit jeder Berufsgruppe ausführliche Gespräche, bewertet die Räumlichkeiten, die Qualität des Personals sowie die Art der medizinischen Pflege. Dabei zählen nicht nur die harten Fakten, sondern auch die genannten Softskills.

"Geduld ist in der Pflege älterer und vor allem dementer Patienten von besonderer Güte. Das heißt alles, was der Patient noch alleine bewältigen kann, wird unterstützt. Eine Morgentoiletten dauert mitunter dann eine halbe Stunde", so Zilles.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Netzwerk Altersmedizin erhält Qualitätssiegel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.