| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Neue Bürgerservicestelle kommt bei Gladbachern gut an

Mönchengladbach. Die neue Bürgerservicestelle der Stadt im Vitus-Center wird offenbar gut angenommen. Knapp einen Monat nach Eröffnung des neuen Verwaltungsstandortes am Mönchengladbacher Hauptbahnhof zieht die Verwaltung eine erste positive Bilanz.

"Es haben sich vor allem die neue Aufrufanlage in der großzügigen Wartezone und die neuen Kassenautomaten bewährt, die zu einer deutlichen Entzerrung des Kundenverkehrs führen", sagt Hardy Drews, Leiter des Bürgerservices. "Dank der neuen Technik können die Bürger ihre Wartezeiten wesentlich besser einschätzen. Dies führt zu einem spürbar reibungsloseren Ablauf. Ebenso werden durch die neuen Kassenautomaten die Bezahlvorgänge erleichtert", sagt Drews. "Der neue zentrale Standort ist vor allem auch durch die direkte Anbindung an den ÖPNV einfach optimal. Die Zentralisierung an diesem Standort hat zu einer deutlichen Verbesserung der Servicequalität geführt und wird von Bürgern aus allen Stadtteilen angenommen", ergänzt der zuständige Beigeordnete Matthias Engel.

Der 600 Quadratmeter große mit Glaswänden transparent und freundlich gehaltene Bürgerservice mit seiner geräumigen Wartezone ist das Herzstück des neuen Verwaltungsstandortes, das sich im Besitz der städtischen Entwicklungsgesellschaft (EWMG) befindet. Insgesamt mietet die Stadt von ihrer Tochtergesellschaft EWMG etwa 2600 Quadratmeter Bürofläche auf mehreren Etagen an.

Neben den Abteilungen Melde- und Ausweisangelegenheiten, Ausländerwesen und dem Standesamt, das Anfang kommenden Jahres im Haus ein eigenes Trauzimmer erhält, ist im Vitus-Center unmittelbar neben dem Bürgerservice die Migrationsberatung untergebracht. Außerdem sind die Bezirksvertretung Nord von der Fliethstraße und die Abteilung Wahlen vom Rathaus Rheydt an die neue Adresse umgezogen. Darüber hinaus bietet die Bürgerservicestelle jede Menge Serviceleistungen auch für andere Verwaltungseinheiten, wie Kfz-Stilllegungen und -Änderungen, Ausgabe von Anwohnerparkscheinen für das Mönchengladbacher Stadtgebiet, die An- und Ummeldung von Hunden und die Beantragung von Behindertenausweisen.

Insgesamt arbeiten am neuen Verwaltungsstandort 80 Mitarbeiter. Die Öffnungszeiten des Bürgerservices sind montags und dienstags, 8 bis 15.30 Uhr, mittwochs 7 bis 13 Uhr, donnerstags 9 bis 18 Uhr sowie freitags 8 bis 12.30 Uhr. Zu ist die Bürgerservicestelle an der Goebenstraße 4 - 8, 41061 Mönchengladbach, Kontakt per E-Mail unter: buergerservice@moenchengladbach.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Neue Bürgerservicestelle kommt bei Gladbachern gut an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.