| 00.00 Uhr
Mönchengladbach
Neues Hotel für City Ost?
Mönchengladbach: Neues Hotel für City Ost?
Die Abrissarbeiten am alten Güterbahnhof haben begonnen. FOTO: Markus Rick
Mönchengladbach. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in der City Ost wird Platz gemacht für ein Fachmarktzentrum. Außerdem ist nach RP-Informationen ein neues Hotel der B&B-Kette geplant. Bagger sind schon angerückt. Von Gabi Peters

In den letzten Monaten hatte das 70 000 Quadratmeter große Gelände südlich des Mönchengladbacher Hauptbahnhofes nur für Ärger gesorgt: Statt der geplanten Neuansiedlungen von Fachmärkten, brannte es hier in schöner Regelmäßigkeit. In den meisten Fällen war Gerümpel in den alten Güterhallen angesteckt worden. Damit soll es jetzt vorbei sein.

Die Bagger sind angerückt, die alten Bahnhofsgebäude werden abgerissen. Das geschieht im Auftrag der Grundstückseigentümerin, der Aurelis Real Estate GmH & Co. KG, einer Tochter der Bahn. "Wir möchten nach Jahren des Stillstandes in enger Abstimmung mit der Stadt unter anderem ein innenstadtverträgliches Fachmarktzentrum und einen Baumarkt ansiedeln", sagte Dirk Dratsdrummer, Sprecher der Aurelis Region West, gestern. Der bereits ansässige Elektro-Hausgeräte-Fachmarkt soll bleiben.

Nach RP-Informationen soll aber noch mehr geschehen: Neben aussichtsreichen Verhandlungen mit einem Baumarkt-Betreiber soll auf dem Gelände auch ein Hotel entstehen. Schon vor einiger Zeit hatte es bei der Stadt eine entsprechende Bauvoranfrage geben. "Die wurde von uns auch positiv beschieden", berichtet Stadtsprecher Wolfgang Speen.

Ein Bauantrag liege derzeit allerdings nicht vor. Angeblich ist dort ein Hotel der B&B-Kette, der drittgrößten französischen Economy-Hotelgruppe, geplant, die mit preiswerten Übernachtungen, gutem Service, frischem Design und kostenlosen Extras wirbt. Einzelzimmer (Beispiel Berlin, Potsdamer Platz) kann bereits ab 58 Euro pro Übernachtung buchen.

Über 30 Häuser dieser Gruppe gibt es bereits in Deutschland. Bis 2012 sollen es 45 sein. B&B hat sich auf Messehotels, Hotels in Flughafennähe und Stadthotels konzentriert. Die Ausstattung dieser "Billighotels" ist auf eine Klientel ausgerichtet, die nicht nur mit Jeans und Rucksack, sondern auch mit Sakko, Laptop und Trolley an der Rezeption erscheint. Der Flachbildschirm im Zimmer gehört ebenso zur Einrichtung wie W-Lan.

Zu den Hotelbau-Plänen in Mönchengladbach waren gestern weder von Aurelis noch von B&B Informationen zu erhalten.

Quelle: RP/rl
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar