| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Neun Mannschaften kicken um "Agnes-Neuhaus-Pokal"

Mönchengladbach. Heute beginnt mit dem Startschuss um 9 Uhr zum vierten Mal das Fußballturnier um den "Agnes-Neuhaus-Pokal". Das Jugendhaus am Steinberg unter der Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) wird an diesem Tag wieder neun Jugendhilfeeinrichtungen der näheren und weiteren Umgebung, unter anderem aus Aachen, Düren, Geilenkirchen, Kempen, Neukirchen-Vluyn und Schwalmtal, begrüßen. Auf der Sportanlage am Metzenweg, Spielort der Fortuna Mönchengladbach, werden die Mannschaften zunächst in einer Gruppenphase und dann in Finalspielen den Sieger ermitteln.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr vor allem anderen der Fair-Play-Gedanke. Es wird eigens ein Fair-Play-Pokal ausgelobt. Der Pokal ist nach der Gründerin des Sozialdienstes katholischer Frauen benannt. Die Dortmunderin Agnes Neuhaus (1854 - 1944) stand für den Aufbruch der Frauen in die Moderne und leistete Pionierarbeit in der Fürsorge für Frauen und Kinder.

Der SkF führt ihr Werk mit rund 10.000 Mitgliedern und 9000 Ehrenamtlichen sowie 6500 beruflichen Mitarbeitenden in bundesweit 143 Ortsvereinen, unter anderem in Mönchengladbach, fort. Mit der Namensgebung des Pokals wird besonders ihr Engagement zur Unterstützung und Integration von Menschen in besonderen Lebenslagen gewürdigt.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Neun Mannschaften kicken um "Agnes-Neuhaus-Pokal"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.