| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Neuwerker feiern nach Zugabsage eine große Party

Mönchengladbach. Die Absage des Neuwerker Rosenmontagszuges war für viele keine Überraschung mehr. Schon am Wochenende sickerte durch, dass es wohl nur einen Umzug mit Fußgruppen geben wird. Nach der Sturmwarnung gestern Morgen, sagten die Organisatoren den Neuwerker Umzug schließlich komplett ab. Das heißt aber nicht, dass die Neuwerker gestern nicht ordentlich feierten. Sie verlegten einfach ihre After-Zoch-Party in der Krahnendonkhalle zwei Stunden vor und legten schon mittags richtig los. Für die Absage gab es allgemein großes Verständnis. Von Christian Lingen

"Es ist natürlich schade, vor allem für die viele Arbeit an den Kostümen. Die sind ja oft handgemacht. Es ist aber besser so. Wenn etwas passiert, das kann man nicht verantworten", sagte Willi Kleuser. Der Präsident der KG Uhellöeker dachte auch an das Wurfmaterial. "Diejenigen, die im Veilchendienstagszug mitziehen, haben dafür nun mehr Wurfmaterial. Alle anderen werden es sicher in der Nachbarschaft, in Kindergärten oder bei der Tafel los. Verwahren kann man das ja nicht", sagt er. Auch die Turnerschaft Neuwerk hatte viel Arbeit in ihre Kostüme gesteckt. "Wir sind 40 Frauen und wollten als Sahnetörtchen mitziehen. Die Party ist jetzt eine Entschädigung für unsere zerstochenen Finger beim Nähen", erzählte Roswitha Schmetz. Sie versuchen im großen Zoch heute erneut ihr Glück. Auch bei den Gelb-Blauen Funken herrschte entspannte Stimmung. "Was soll man machen? Wir trinken uns jetzt hier ein Bierchen und machen uns einen gemütlichen Nachmittag", befand Torsten Sacks die Lage.

Zwar füllte sich die Krahnendonkhalle anfangs nur schleppend, aber schließlich herrschte ausgelassene Partystimmung. Die Tische von der Kostümsitzung am Wochenende waren weggeräumt und gegen Stehtische getauscht worden, aus vier Musikboxen erklangen Karnevalslieder und die Neuwerker Schützen kümmerten sich um den Ausschank. Die Party entschädigte würdig für den ausgefallenen Umzug. Die, die mitfeierten, waren am Ende froh, dass es so gekommen war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Neuwerker feiern nach Zugabsage eine große Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.