| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
NEW: Virenbefall wie bei Kliniken bei uns unmöglich

Mönchengladbach. Ein bereits im Dezember verliehenes Zertifikat bescheinigt dem Versorger eine hohe Datensicherheit.

Nachdem in den letzten Tagen das Thema IT-Sicherheit vermehrt wegen Hacker-Angriffe auf Krankenhäusern in den Nachrichten aufgetaucht ist, weist die NEW ihre Kunden auf die hohe Datensicherheit bei dem Energieversorger hin. Dies bescheinigt ein Zertifikat, das die NEW verliehen bekam. Hackerangriffe wie auf den Deutschen Bundestag und auf größeren Firmen und Banken seien in der Unternehmensgruppe demnach kaum vorstellbar.

"Wir haben nun die Bestätigung, dass wir mit IT-Risiken umgehen und mögliche Lücken unmittelbar schließen können", sagt Volker Dörbandt, Leiter der Informationstechnologie und IT-Sicherheitsbeauftragter der NEW. "Das Zertifikat unterstreicht offiziell, dass wir als Unternehmen in der Lage sind, die persönlichen Daten der Kunden zu schützen." Es handelt sich um das Zertifikat mit der anerkannten Norm ISO/IEC 27001, das die NEW Service GmbH, die die IT-Dienstleistungen für die Unternehmensgruppe erbringt, bereits im Dezember nach einer zweijährigen Prüfzeit vom Prüfdienstleister UIMCert verliehen wurde. Das ausgestellte Zertifikat wird jährlich überprüft.

Damit ein Zugriff von außen auf die Daten der NEW nicht gelingt, werde eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen getroffen wie die Einrichtung von Firewalls. Auch Mitarbeiter seien für das Thema sensibilisiert und beim Schutz der Kundendaten involviert. In Testszenarien würden die Maßnahmen durch interne und externe Sicherheitsfachleute geprüft, analysiert und bei Bedarf verstärkt. Mit der Auszeichnung gehöre man zu den führenden Unternehmen, die ihr Informations-Managementsystem sicher betreiben.

(nl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: NEW: Virenbefall wie bei Kliniken bei uns unmöglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.