| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Nur 60.000 Freibadbesucher

Mönchengladbach: Nur 60.000 Freibadbesucher
Am Samstag war es im Volksbad wieder rappelvoll. Doch das kam in dieser Saison nicht so häufig vor. FOTO: Ilgner
Mönchengladbach. Die vergangene Woche war mit 15.000 Schwimmern ausgesprochen gut. Das verbesserte die Bilanz, konnte die komplette Saison aber nicht retten. Im Spitzenjahr 2003 kamen 320.000 Besucher zum Open-Air-Schwimmen. Von Gabi Peters

Im Schnitt besuchen jährlich 70.000 Gäste die Mönchengladbacher Freibäder, in dieser Saison werden es nur 55.000 bis 60.000 sein. Und wäre die vergangene Woche mit den hochsommerlichen Temperaturen nicht gewesen, dann wäre es für die Freibadbetreiberin NEW ein ganz schlimmes Jahr geworden. Denn bis Ende Juli wollten gerade einmal 31.000 Gäste draußen schwimmen. Doch dann kam der Sommer zurück, und von Dienstag bis gestern zogen 15.000 Besucher alleine ins Volksbad. "So sind wir noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen", sagt NEW-Bäderleiter Rolf Heithausen. Auch wenn man die erhofften Mindestbesucherzahlen nicht erreicht habe.

Von den Rekordjahren 2003, 2006 und 2009 ist man in Mönchengladbach aber weit entfernt geblieben. Vor 13 Jahren besuchten sage und schreibe 320.000 Menschen die beiden Freibäder, 2009 waren es 194.000 Besucher, und 2006 drehten immerhin 183.000 Schwimmer in den Open-Air-Bassins ihre Runden.

Ebenfalls ein Spitzenwert: Am 19. August 2012, einem Ferientag, suchten im Volksbad 10.850 Gäste Abkühlung.

Für eine gute Freibadsaison brauche man vier Wochen gutes Wetter am Stück, sagt Heithausen. Dieser Auf-und-ab-Sommer habe geschadet. "Auch wenn nach drei Tagen Regen die Sonne wieder scheint, kommt kaum jemand, vor allem wenn auf wenige Tage Sonnenschein wieder Regen folgt", sagt der NEW-Bäderleiter. Und so kam es in diesem Sommer gar nicht selten vor, dass die Kassen gar nicht erst geöffnet werden mussten. Die Freibäder blieben leer, bis auf ein paar Unentwegte mit Saisonkarte, denen es egal ist, wenn sie beim Schwimmen auch noch oben nass werden.

Viel wird man in dieser Freibad-Saison nicht mehr bewegen können, auch wenn sich das Wetter in den kommenden Wochen von seiner Sonneseite zeigt. Denn im Volksbad wird voraussichtlich am 4. September Schluss sein. Im Kombibad in Schlossbad Wickrath können Gäste noch ein bisschen länger im Freien schwimmen, dann wird auch dort die Open-Air-Saison beendet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Nur 60.000 Freibadbesucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.