| 00.00 Uhr

Serie Was Macht Eigentlich?
"Ob vor 20 oder 20.000 Leuten ist mir egal"

63 Jahre ist Manfred Terstappen inzwischen alt - oder jung. Und kein bisschen müde. Die Stufen zu seiner Wohnung im vierten Stock eines Uraltbaus in Eicken nimmt er noch ziemlich mühelos. Um ihn dort anzutreffen, braucht man allerdings entweder seine Handynummer oder Glück. Denn Charly Terstappen ist immer noch viel unterwegs, für die und mit der Musik. Am Schlagzeug bei seinen aktuellen Bands Charly T. Allstars, The Gentlemen of Groove, bei der Chris Kramer Band oder in der Konzertreihe GoMusic!. "Mit Leuten, die ich gut finde und respektiere." Im Gladbacher "Kastanienhof" etwa spielt er und fährt oft quer durch die Republik. Dazu unterrichtet er seit 17 Jahren dreimal die Woche in der Mönchengladbacher Musikschule Schlagzeug.

Von diesem Bazillus ist Charly T. seit einem halben Jahrhundert befallen. Er kann einfach nicht ohne Musik. Da hat ihn mal jemand gefragt, warum er den jetzt im Gladbacher St. Vith spiele, wo er doch am Vorabend im Müngersdorfer Stadion in Köln aufgetreten sei. "Ob ich vor 20 Leuten spiele oder vor 20.000, ist mir egal", hat er geantwortet. "Ich spiele, weil es mir Spaß macht, auch mal, wenn ich alleine bin. Wenn ich den Spaß nicht mehr habe, dann höre ich auf." Doch dieser Punkt ist noch weit weg. Auch wenn er längst weiß, dass die gute alte Zeit, in der man mit seiner Musik noch ordentlich verdienen konnte, Vergangenheit ist.

(oes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Was Macht Eigentlich?: "Ob vor 20 oder 20.000 Leuten ist mir egal"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.