| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Odenkirchener TC kürt Super-Tennis-Talente

Mönchengladbach: Odenkirchener TC kürt Super-Tennis-Talente
Ein Super-Tennis-Talent 2016: Pierrick Homann zeigt beim Tennis-Casting der "Allround"-Tennisschule und des Odenkirchener TC sein Können und darf sich nun über eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft freuen. FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. Erstmals veranstalten der Klub und die "Allround"-Tennisschule ein Casting unter Grundschülern. Es gibt erste Erfolge. Von Thomas Grulke

Es dauert nicht lange, bis Jordan Quack ganz vergessen hat, dass er am Morgen eigentlich gar keine Lust auf Tennis hatte. "Das macht alles Spaß, am meisten das Schlagen mit dem Ball", sagt der Sechsjährige nach seiner ersten Stunde auf dem Tennisplatz. Jordan ist mit seinem Vater auf die Anlage des Odenkirchener TC gekommen, nachdem der Erstklässler einen Flyer zum Tennis-Super-Talent 2016 aus seiner Grundschule mitgebracht hatte. Der OTC, der im Sommer sein 50-jähriges Bestehen feiert, hatte gemeinsam mit der "Allround"-Tennisschule des Kreisjugendtrainers Axel Niemöller zu diesem besonderen Tennis-Casting aufgerufen. Zwölf Kinder aus insgesamt vier Grundschulen sind der Einladung gefolgt und nehmen erstmals Schläger und Filzball in die Hand.

Für die Organisatoren hätten es indes noch deutlich mehr Teilnehmer bei der Casting-Premiere sein dürfen. "Im ersten Moment war ich schon enttäuscht, auf der anderen Seite sind aber alle gekommen, die sich auch angemeldet haben. Das zeigt, dass wir die sportlich interessierten Kinder erreicht haben, die es auch wirklich ernst meinen", sagt Niemöller, dessen Schule gerade erst zu Deutschlands Tennisschule des Jahres 2016 gekürt worden ist. Schon in früheren Jahren hatte er gemeinsam mit dem OTC besondere Aktionen an Schulen gestartet, mit der Suche nach dem Tennis-Super-Talent sollen die Kinder den Sport direkt im Klub kennenlernen.

"Wir werden dieser Idee auf jeden Fall eine zweite Chance geben und vielleicht auf andere Altersklassen - auch bei den Erwachsenen - erweitern. Ich denke, dass sich die Aktion ein bisschen rumsprechen muss", sagt die OTC-Vorsitzende Petra Kepler. Erste Fürsprecher könnten in den Schulen demnächst jene Kinder sein, die sich schon bei der Erstauflage getraut haben. Mit großem Eifer absolvieren sie die einzelnen Wettbewerbs-Stationen, an denen sie ihr Können beweisen sollen. Und dabei wird nicht nur einfach der Ball über das Netz geschlagen, den Trainern ist es vor allem wichtig zu sehen, wie sich die Neueinsteiger bei Grundfertigkeiten wie Laufen, Werfen und Fangen sowie der Schläger-Ball-Schulung anstellen. Ganz nebenbei werden ihnen spielerisch die ersten Grundeigenschaften der tennis-spezifischen Bewegungen beigebracht. Erste Erfolgserlebnisse lassen dabei nicht lange auf sich warten.

"Das ist alles ganz leicht", sagt Jordan begeistert. Sportliche Erfolge hat er bislang im Schwimmen gesammelt, nun kommen die ersten auf dem Tennisplatz hinzu. Dass er am Morgen plötzlich keine Lust mehr hatte, zum Tennis zu gehen, daran verschwendet der Sechsjährige jetzt keinen Gedanken mehr. "Es ist auf jeden Fall eine tolle Idee. Und die Trainer machen das mit den Kindern auch klasse", sagt sein Vater Alexander Quack. Für Jordan muss es nicht das letzte Mal auf der OTC-Anlage gewesen sein - auch wenn er am Ende des Castings nicht zum Super-Tennis-Talent gekürt wird.

Diesen Titel erhalten Pierrick Homann (Jahrgang 2008) und Klara Reinicke (2007), die damit eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft im OTC sowie zehn kostenlose Trainingsstunden in der "Allround"-Tennisschule gewinnen. Doch da die übrigen Teilnehmer jenes Angebot zu stark reduzierten Preisen annehmen können, ist Niemöller zuversichtlich, dass die Talente-Suche ein nachhaltiger Erfolg für alle Beteiligten wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Odenkirchener TC kürt Super-Tennis-Talente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.